Praia de Mangue Seco

Veröffentlicht: 14. März 2009 - 21:32h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:36h | Kategorie: Strände Region Nordosten

“Praia de Mangue Seco” (in Mangue Seco, Bundesstaat Bahia)
praia de mangue secoDer allerletzte Strand im Bundesstaat Bahia. Wer dort die Mündung des Rio Real überquert, erreicht den Nachbarstaat Sergipe. Umgeben von Kokosplantagen und Mangrove-Wäldern bewahren die Dünen von “Mangue Seco” das rustikale Klima des kleinen Dorfes trotz seiner Berühmtheit, die ihm plötzlich aufgezwungen wurde, nachdem es den Hintergrund für die Globo-Novela “Tieta“ abgegeben hatte – Ende der 80er Jahre. Der Strand hat eine Länge von 30 Kilometern, und die Buggys, welche ihn vom Dorf aus anfahren, sind zweifellos die beste Art und Weise, sich auf dem Sandstreifen fortzubewegen, der mit Dünen und Restinga-Vegetation abwechselt. Wegen der Flussmündung ist das Meer an dieser Stelle nicht besonders transparent, aber die rustikale Schönheit der Gegend überwältigt auch den anspruchsvollsten Besucher.

So kommt man hin:
Mangue Seco liegt 255km von Salvador in nördlicher Richtung – 160km von Praia do Forte auf der “Linha Verde” (BA-099) – man passiert die Grenze zu Sergipe und ist 15km weiter am Eingang zur “Vila do Pontal”. Bis nach Mangue Seco sind es dann weitere 12km. Wer von Sergipes Hauptstadt Aracaju kommt, fährt 80km bis nach “Porto do Mato” (nahe der “Praia do Saco”) und dort weiter per Fähre.

Wer noch mehr wissen will: mehr >>> und >>>