Blogger und Internetnutzer machen Werbung für Brasilien

Veröffentlicht: 25. September 2014 - 18:13h | Aktualisiert: 25. September 2014 - 18:13h | Kategorie: Brasilien Reise-News

visit-brazil-blogBrasilien will künftig stärker auf das Internet setzen, um internationale Touristen anzuziehen. Dazu beitragen sollen anerkannte Blogger, die das Land über einen gewissen Zeitraum hinweg bereisen. Mit ihren Geschichten sollen sie die verschiedenen Seiten Brasiliens aufzeigen. Kurzberichte und Fotos von Brasilienbesuchern sollen zudem in den sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram verbreitet werden.

Dass die sozialen Netzwerke und die Blogs dabei ein besonders wichtiges Instrument sind, haben während der Fußball-Weltmeisterschaft beispielsweise die Posts von Podolski, Schweinsteiger und Co. gezeigt. Die Fußballprofis haben mit ihren Fotos und Kommentaren über Bahia und andere Orte Brasiliens ganz nebenbei mächtig Werbung für das südamerikanische Land gemacht. Auch die holländische und französische Nationalmannschaft sowie tausende Touristen selbst haben mit ihren Posts die Neugier auf das tropische Land geschürt. Das Echo soll dabei so groß gewesen sein, dass die Kreuzfahrten von Europa nach Brasilien für 2015 und 2016 inzwischen ausgebucht sein sollen.

Der nun vom Tourismusministerium eingerichtete Blog „Brazil Travel Journal“ soll einen Einblick in die Kultur, die Gastronomie und die touristischen Ziele des Landes geben. Geschrieben werden die Geschichten von Bloggern, die ihre Erlebnisse in englischer Sprache festhalten und das Land aus der Sicht eines Touristen beschreiben. Die ersten vom US-Amerikaner Gareth Leonar verfassten Texte sind bereits abrufbar, beispielsweise die „Wanderung zum Paradies“, „5 perfekte Parkanlagen für ein Picknick in Curitiba“ oder „Die künstlerische Seite von Porto Alegre“.