Brasilianische Gastfreundschaft begeistert Touristen

Veröffentlicht: 19. November 2015 - 20:46h | Aktualisiert: 19. November 2015 - 20:46h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Fussball Fan Mexiko_AgenciaBrasil.Touristen aus der ganzen Welt schätzen vor allem die Gastfreundlichkeit der Brasilianer. Das geht aus einer Studie hervor, für die 44.000 Reisende aus den verschiedensten Ländern befragt worden sind. Von ihnen haben 85,1 Prozent angegeben, dass ihre Erwartungen an ihren Brasilienurlaub erfüllt oder sogar übertroffen worden sind.

Schon bei den Befragungen während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr hat sich der absolut überwiegende Teil der internationalen Besucher von der Gastfreundlichkeit der Brasilianer begeistert gezeigt. Jetzt hat das Tourismusministerium eine weitere Studie vorgelegt, nach der 97,2 Prozent der Befragten der Gastfreundschaft die Noten „gut“ und „sehr gut“ erteilt haben. Durchgeführt wurden die Umfragen an 15 internationalen Flughäfen und zehn Grenzübergängen.

Auf Gefallen gestoßen ist bei den Touristen ebenso die vielfältige Küche des tropischen Landes. Von den Befragten haben 94,4 Prozent der Gastronomie ein gutes Zeugnis ausgestellt. Auch die öffentliche Sicherheit, Unterbringung, Verkehr und Sauberkeit haben von der Mehrheit der Reisenden gute Noten erhalten.

Schlechte Noten hat es hingegen für die Preise touristischer Dienstleistungen gegeben. Ihr Preis-Leistungsverhältnis ist lediglich von 56,4 Prozent für gut befunden worden. Ähnlich sieht es im Bereich Telefon und Internet aus. Nur 62,6 Prozent zeigten sich damit zufrieden.

Insgesamt befanden jedoch 36,1 Prozent, dass ihre Erwartungen übertroffen wurden und 49,1 Prozent gaben an, dass ihre Erwartungen erfüllt wurden. 95,1 Prozent waren so begeistert, dass sie Angaben, das Land noch einmal Besuchen zu wollen.

Beinahe die Hälfte der ausländischen Touristen sind vor allem von Strand und Sonne angezogen worden. Etwa ein Viertel gab die Fußball-WM als Motivation an. Stark vertreten sind jedoch ebenso Natur, Ökotourismus und Abenteuer. Sie wurden von 12,8 Prozent der Befragten als Hauptbesuchsgrund angegeben. Kulturelle Attraktionen standen bei 10,3 Prozent im Vordergrund. Besuchsziel Nummer eins war die “cidade maravilhosa“, Rio de Janeiro.

Insgesamt haben 2014 über 6,4 Millionen Menschen aus der ganzen Welt Brasilien besucht. Mit 48,7 Prozent stellten aus den südamerikanischen Nachbarländern beinahe die Hälfte aller internationalen Gäste. Die Europäer stellten mit 28,7 Prozent die zweitstärkste Gruppe und die Nordamerikaner mit 13,1 Prozent die drittstärkste. Beim Ländervergleich stehen die Argentinier mit 1,7 Millionen Besuchern an erster Stelle. Über 600.000 kamen aus den USA. Bei den Europäern führen die Franzosen das Ranking an, gefolgt von den Deutschen und den Italienern.

Touristen aus welchen Ländern besuchten Brasilien 2014 (in Prozent)?

  • Argentinien (27,1)
  • USA (10,2)
  • Chile (5,2)
  • Paraguay (4.6)
  • Frankreich (4,4,)
  • Deutschland (4,1)
  • Italien (3,6)
  • Uruguay (3.4)
  • Portugal (2,6)
  • Spanien (2,6)

Welche Städte wurden 2014 am meisten besucht (in Prozent)?

  • Rio de Janeiro (45,2)
  • São Paulo (19,4)
  • Florianópolis (14,6)
  • Foz do Iguaçu (12,4)
  • Armação dos Buzios (7,5)
  • Salvador (7,3)
  • Belo Horizonte (5,3)
  • Porto Alegre (4,9)
  • Balneário Cumburiú (4,9)
  • Brasilia (4,4)