Brasilien zieht mit großen Musikfestivals Besucher und Touristen an

Veröffentlicht: 30. Januar 2015 - 08:49h | Aktualisiert: 30. Januar 2015 - 14:10h | Kategorie: Brasilien Reise-News

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Jahr 2015 wird in Brasilien musikalisch geprägt sein. Auf dem Programm stehen gleich mehrere große Festivals, die Touristen aus aller Welt anziehen werden. In Rio de Janeiro werden die Musikfans bei zwei Mega-Events auf ihre Kosten kommen, dem „Live Earth“ und dem „Rock in Rio“, das dieses Jahr seinen 30. Geburtstag feiert. Lollapalooza in São Paulo und das “Festival Atlântida” sind weitere Musikhighlights.

Dieses Wochenende (30./31.) werden im Süden Brasiliens beim “Festival Atlântida” 24 Stunden lang auf vier Bühnen über 50 Musikattraktionen geboten. Im März wird São Paulo zur Bühne eines einzigartigen Musikspektakels. Am 28. und 29. März werden im Autódromo de Interlagos brasilianische und internationale Musikbands auftreten, wie die Smashing Pumpkins, Pharrell Williams und Monbojó.

Im Mai dieses Jahres wird es zum ersten Mal eine brasilianische Ausgabe des Festivals Tomorrowland geben. Erwartet werden in Itu, im Bundesstaat São Paulo, 150 Künstler und über eine Millionen Besucher.

Erst unlängst verkündet hat der Ex-Vize-Präsident der USA und Friedensnobelpreis-Träger Al Gore, dass am 18. Juni die „Live Earth“-Konzerte stattfinden werden. Mit dem Festival soll auf den Weltklimagipfel aufmerksam gemacht werden, der im Dezember in Paris stattfinden wird. Als einer der Showplätze für das “Live Earth“ wurde wie schon 2007 Rio de Janeiro ausgewählt.

Die Freude am Rock und am Reisen kann in Rio de Janeiro dieses Jahr gleich mehrfach miteinander verbunden werden. Ein Magnet wird das Festival “Rock in Rio“ sein, zu dem hunderttausende Besucher erwartet werden. Es findet vom 18. bis zum 20. und vom 24. bis zum 27. September statt. An den sieben Tagen werden unter anderem Katy Perry, John Legend, System of a Down, A-HA und Queens of the Stone Age die Menge mit Rock und Pop begeistern.