Brasiliens Flughäfen erhalten Informationsmonitore mit Gebärdensprache

Veröffentlicht: 11. Dezember 2015 - 10:44h | Aktualisiert: 11. Dezember 2015 - 10:44h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Santos Dumont mit GebaerdenspracheBrasilien versucht, sich stärker auf die Bedürfnisse von behinderten Touristen einzustellen. Jetzt ist der Flughafen in Rio de Janeiro mit Bildschirmen ausgestattet worden, auf denen Informationen in der Zeichensprache weiter gegeben werden. Ausgestattet werden sollen auch die anderen Airports des Landes mit dieser Hilfe für Taub-Stumme Menschen.

Lautsprecheransagen über Verspätungen, welche Flüge aufgerufen sind oder sonstige Hinweise sind bisher an den Passagieren mit Hörproblemen vorbei gegangen. Seit zwei Wochen sind diese Informaten nun jedoch am Flughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro auch in der Gebärdensprache zu sehen. Montiert wurden dazu mehrere Bildschirme in den Abflugbereichen und bei der Gepäckentnahme. Dort werden die Lautsprecheransagen automatisch in die brasilianische Gebärdensprache übersetzt und ausgestrahlt.

Santos Dumont ist der erste Flughafen Brasiliens der mit dieser Technik ausgestattet worden ist. Die Initiative geht auf ein Pilotprojekt in der brasilianischen Stadt Maceió zurück, das von Erfolg gekrönt war. Immerhin leben etwa 25 Prozent der brasilianischen Bevölkerung mit einer körperlichen Einschränkung.

Als nächster Airport soll Congonhas in São Paulo die Übersetzungshilfe für die Gebärdensprache erhalten. Geplant ist allerdings, nach und nach alle öffentlichen Flughäfen mit den Monitoren für Gebärdensprache auszustattetn.

Doch nicht nur an den Flughäfen Brasiliens sollen Menschen mit Hörproblemen künftig besser bedient werden. Eine Gruppe von Studenten der Computerwissenschaften hat die App “Librazuka“ entwickelt, mit der die Kommunikation zwischen Hörenden und Tauben erleichtet werden soll. Eine Animationsfigur übersetzt dabei Wörter in die Gebärdensprache Brasiliens. Personal in Hotels und Restaurants kann sich mit dieser App Gehörgeschädigten Menschen verständlich machen und einen besseren Service bieten.