Carnaval do Brasil – auch für Karnevalsmuffel eine Reise wert

Veröffentlicht: 6. Dezember 2012 - 14:38h | Aktualisiert: 15. Juli 2014 - 14:40h | Kategorie: Brasilien Reise-News

In Deutschland hat im letzten Monat die Karnevalssaison begonnen. Was für Gegner des närrischen Treibens alljährlich der blanke Horror ist, bedeutet für Freunde und Liebhaber der Karnevalstraditionen jedes mal ein Grund zu großer Freude. Doch vielleicht können sogenannte Karnevalsmuffel dem bunten Treiben etwas mehr abgewinnen, wenn sie über die Landesgrenzen hinaus auf die Bräuche und Sitten zur Karnevalszeit schauen. In Brasilien beispielsweise beginnt der Karneval später als in Deutschland und unterscheidet sich dadurch vom deutschen Karneval, dass er wesentlich freizügiger und vielleicht auch eine Spur ausgelassener ist.

Per Billigflieger nach Brasilien

Wer vorhat, sich das Spektakel zu Karneval in Brasilien< einmal selbst anzuschauen, sollte in der Zeit zwischen dem 8. Februar und 12. Februar nach Rio fliegen. Billigflieger bieten den Trip teilweise äußerst kostengünstig an. Und wenn man schon über den großen Teich nach Brasilien fliegt, kann man dort natürlich gleich einen längeren Aufenthalt planen, um von Brasilien mehr Eindrücke zu erhalten als nur vom Karneval. So bietet Brasilien eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, für die man wohl weitaus öfters nach Brasilien reisen müsste, um denn irgendwann einmal alle gesehen zu haben. Egal ob Traumstrand, kulturelle Sehenswürdigkeiten wie etwa Kirchen oder undurchdringlichen Dschungel im Amazonas. Für jeden Geschmack hat dieses außergewöhnliche Land etwas zu bieten.

„Die größte Show der Welt“

Ansonsten bietet der „Carnaval do Brasil“ zweifelsohne eine Show, die Ihresgleichen sucht. Nicht umsonst wird sie von Einheimischen als die größte Show der Welt bezeichnet. Höhepunkt des brasilianischen Karnevals sind die temperamentvollen Sambaparaden in Rio de Janeiro, wenn sämtliche Sambaschulen im Sambódromo um dem Titel des Karnevalmeisters konkurrieren. Dabei bietet jede der 12 Samabschulen der Grupo Especial bis zu 5000 Mitglieder auf. Doch nicht nur auf der von Stararchitekt Oscar Niemeyer gestalteten Paradestrecke ausgelassen gefeiert. Die Stadt ist an Karneval nahezu lahmgelegt. Und als Tourist kann man sich dem Eindruck nicht verwehren, als würde die Metropole unter dem Zuckerhut im allgemeinen Freudentaumel versinken.