Costa das Baleias bietet zur Wal-Saison Kunst- und Kulturevente

Veröffentlicht: 16. Juli 2015 - 09:05h | Aktualisiert: 16. Juli 2015 - 09:08h | Kategorie: Brasilien Reise-News

WalIm Juli beginnt im Süden des brasilianischen Bundesstaates Bahia die Saison der Buckelwale. Bis November tummeln sich die riesigen Meeressäuger an der Costa das Baleias, um sich dort in den warmen Gewässern ihrem Nachwuchs zu widmen. Die Orte entlang der Küste bieten dabei nicht nur Beobachtungstouren für die Touristen, sondern ebenso Festivals und kulturelle Veranstaltungen.

In den Orten Padro, Alcobaça, Caravelas, Nova Viçosa und Mucuri ist es schon Tradition, zur Wal-Saison ebenso mit Kunst- und Kultureventen aufzuwarten. Ein Beispiel ist das Festival de Forró e Gastronomia im Beco das Garrafas in Prado, bei dem es neben Live-Musik und Tanz ebenso einen Kunsthandwerkermarkt gibt.

Für den Oktober steht das 10. Festival Gastronômico auf dem Programm, wie diese Tage bekannt gegeben wurde. Es wird vom vom 9. bis zum 18. Oktober mit Köstlichkeiten aus der traditonellen Küche der Region aufwarten.

Die Buckelwale, die für ihre eindrucksvollen Gesänge bekannt sind, fliehen dem strengen Winter der Antarktis in wärmere Gewässer. Die Costa das Baleias bietet dann für sie mit ihren wärmeren Temperaturen sowie dem flachen und klaren Wasser des Archipels Abrolhos optimale Voraussetzungen für die Paarung und die Geburt ihrer Jungen, die in den brasilianischen Gewässern ihre ersten Lebensmonate verbringen.

An der “Küste der Wale“ befindet sich ebenso der Marine Nationalpark Abrolhos, der eine Inselgruppe mit einem der wichtigsten Korallenriffe des Südatlantiks umfasst. Zu ihm gehören fünf Inseln, wobei lediglich auf der Insel Siriba Besuche erlaubt sind.