Häufige Fehler vor und während einer Brasilienreise

Veröffentlicht: 7. November 2013 - 18:49h | Aktualisiert: 9. November 2013 - 20:09h | Kategorie: Brasilien Reise-News

TravelingEine brasilianische Webseite hat die häufigsten Fehler bei der Vorbereitung und während einer Reise aufgelistet, und dabei kam heraus, dass sogar die Reiseexperten immer wieder dieselben Fehler begehen – Fehler, die gerade von den Routiniers gar nicht mehr bemerkt werden. Hier ist eine Auswahl der häufigsten, eine Reise betreffenden Irrtümer, die Sie zu Ihrem persönlichen Besten möglichst vermeiden sollten.

Zuviel Gepäck

Übertreibungen beim Packen der Koffer können während einer Reise sehr teuer werden. Ausser den hohen Mehrkosten für Übergepäck bei Antritt der Reise, ist das Herumschleppen von zu viel Kleidung und anderen unnötigen Dingen bei Ihren Fusswegen furchtbar unbequem und lästig.

Kaufen oder nicht kaufen

Bei bestimmten Souvenirs, wie zum Beispiel eine Miniatur vom Eiffelturm in Paris, oder vom Christus in Rio de Janeiro, lohnt es sich ein bisschen zu vergleichen, um den besten Preis herauszufinden. Jedoch bei speziellen Sachen, die Ihnen besonders gefallen, überlegen Sie nicht zweimal, sondern kaufen Sie – um nicht während des Restes der Reise Ihre Unschlüssigkeit zu bereuen, weil Sie Ihr Wunschobjekt nicht mehr entdecken können.

Billigen Ersatz kaufen

Wenn Sie mal ihre Sandalen irgendwo vergessen oder verlieren sollten, warten Sie, bis Sie ein Paar von guter Qualität kaufen können. Schliesslich ist eine Sandale, die während einer längeren Wanderung in der Mitte auseinanderbricht, eine üble Geschichte.

Beim Urlaub im Ausland Roaming-Kosten vermeiden

Viele reisen ins Ausland, benutzen dort das Internet mit ihrem Smartphone und sehen sich später einer unangenehmen Überraschung gegenüber, wenn sie die Telefonrechnung in ihrem Heimatland bekommen. Bevor Sie verreisen, erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter nach den Kosten zur Nutzung des Internet. Denken Sie auch daran, dass bei vielen Smartphones die Einstellungen zum Daten Roaming standardmässig aktiviert sind und diese vom Benutzer manuell deaktiviert werden müssen! Suchen Sie nach WLAN Hotpsots (wenn immer möglich mit einer WPA2 Verschlüsselung) um Mails abzurufen, oder Bilder zu versenden.

“In der Nähe des Stadtzentrums”

Es ist häufig, dass Hotels in ihren Beschreibungen angeben, sich “in der Nähe des Zentrums einer Stadt“ zu befinden, aber die tatsächliche Entfernung wesentlich weiter sein kann, als Sie angenommen haben. Deshalb überzeugen Sie sich, vor der Reservierung, von der genauen Lage des Hotels bezüglich der Örtlichkeiten, die Sie während Ihrer Spaziergänge zu besuchen gedenken.

Ein “Shuttle” als Gruppe nehmen

Die Vans, bekannt als “Shuttle” in den grossen brasilianischen Städten, sind eine gute Option, um vom Flughafen zum Hotel zu kommen. Aber wer nicht allein reist, für den lohnt es sich, die Differenz für ein Taxi zu zahlen und damit viel schneller hinzukommen.

Vorsicht mit dem Shampoo

Die Bewegungen, das Gewicht anderer Koffer und der Luftdruck während des Fluges, sind einige der Gründe, warum Sie manchmal Ihre Sachen von Shampoo verklebt vorfinden, nachdem Sie ihren Koffer im Hotel geöffnet haben. Also schliessen Sie Shampoos sorgfältig vor dem Packen und stecken Sie sie zusätzlich in einen Plastikbeutel.

Der “richtige Moment zum Ticket-Kauf”

Es existieren diverse Theorien über den richtigen Moment zum Kauf von Flugpassagen. Nach der Site von “Travellers Today“ hat eine Untersuchung ergeben, dass der billigste Moment bei 21 Tagen vor Inlandsflügen und 34 Tagen vor internationalen Flügen liegen soll. Nach der Site “Cheap Air“ liegt der ideale Moment bei 49 Tagen vor der Reise, und die Universität von Texas folgerte, dass Samstage und Sonntage sich zur Reservierung am besten eignen. Mit anderen Worten: Ein “richtiger Moment“ existiert nicht – am besten, Sie haben ein waches Auge auf die günstigsten Preise!

Feilschen ohne Grenzen

OK – ein bisschen feilschen gehört sicher dazu, um während einer Reise das eine oder andere Souvenir zu erstehen. Aber es ist nicht nötig, die Feilscherei so zu übertreiben, dass man damit zu viel Zeit verliert oder von einem Kauf Abstand nimmt, nur um ein paar Centavos zu sparen.

Geld nicht am Flughafen tauschen

Wechselstuben innerhalb von Flughäfen sind bekannt dafür, dem Reisenden einen ungünstigeren Kurs für sein schwer erarbeitetes Geld anzubieten, als ihre Konkurrenten irgendwo in der Stadtmitte. Lediglich bei einem Zwischenstopp, wenn Sie nicht viel Geld brauchen, lohnt es sich aus Gründen der Bequemlichkeit und Sicherheit, auf dem Airport zu tauschen.

Angst vor einem Lunch auf der Strasse

Die in fast allen Ländern angebotenen Schnellimbisse an den Strassenecken können sehr praktisch sein, wenn man die Welt bereist. Also übertreiben Sie nicht mit Ihrer Zurückhaltung – schauen Sie sich an, wo die Einheimischen am liebsten essen und sparen Sie Geld.

Ankauf grosser Andenken am Anfang der Reise

Stellen Sie sich vor, dass Sie zwei Monate lang durch Südamerika/Brasilien reisen wollen und jene grosse Holzschnitzerei mit sich herumschleppen, die sich so gut in Omas Wohnzimmer machen würde. So sehr wir auch Ihre gute Absicht anerkennen, aber komplizieren Sie ihre Reise nicht durch unnötiges Gewicht – Andenken kauft man am besten am Ende der Reise.

Sich nicht nur auf den Reiseführer verlassen

Einen Reiseführer anzuschaffen ist sicher eine gute Idee, weil er gute Tipps und Ratschläge enthält. Aber verfolgen Sie nicht nur die in ihm enthaltenen Routen, sondern erforschen Sie auch auf eigenen Faust Ihre neue Umgebung und machen Sie neue Erfahrungen.

Apropos Reiseversicherung

Wenn Sie eine Reise planen, dann sollten Sie bei wichtigen Details nicht sparen. Suchen Sie sich eine komplette Reiseversicherung heraus, um bei einem Notfall die besten Konditionen zur Verfügung zu haben.

Foto-Besessenheit

Die einfache Bedienung der digitalen Kameras und Handys bringt es mit sich, dass wir eine wahre Besessenheit entwickelt haben, jeden und alles zu fotografieren. Es macht auch Spass, jeden Moment einer Reise so mit der Kamera festzuhalten, ganz klar, aber nehmen Sie sich auch mal Zeit, nur zu beobachten, um Eindrücke auf- und mitzunehmen, die nur in Ihrer Erinnerung haften.

Das Visum nicht vergessen

In einem Land anzukommen und dort festgehalten zu werden, weil man das entsprechende Visum nicht hat, und noch am selben Tag wieder in die Heimat zurück fliegen zu müssen, kann eine der frustrierendsten Erfahrungen Ihres Lebens sein. Bei jedweder Reise ins Ausland sollten Sie deshalb bereits Monate vorher die Notwendigkeit eines Visums überprüfen und die Dauer seiner Erstellung einkalkulieren.

Ein Wochenende in einer Weltstadt

Es gibt unglaublich interessante Metropolen, wie Rio de Janeiro, São Paulo, Florianópolis und viele andere, die man an einem Wochenende sicher nicht gebührend kennenlernen kann. Wenn Sie also Ihre Reiseroute planen, dann programmieren Sie vorzugsweise mehr Tage in weniger Destinationen ein als umgekehrt!

Geld mit der Kreditkarte abheben

Die Kreditkarte ist eine nützliche Einrichtung für Zahlungen während der Reise. Aber Vorsicht, wenn Sie im Ausland Geld aus Bankautomaten ziehen wollen, denn die entsprechenden Bearbeitungsgebühren und Wechseltarife pflegen in der Regel sehr teuer zu sein.

Einzelheiten der Reservierung

Die Details Ihrer Hotelreservierung oder des Flugzeugs haben Sie natürlich bereits auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook festgehalten, aber es ist immer eine gute Idee, diese Details auch auf einem guten, alten Blatt Papier aufzuschreiben, bei dem Sie nicht das Risiko eingehen, dass ihm plötzlich der Batteriestrom fehlt!