Erlebnisreise durch Brasilien: Per Schiene durch die Berge von Minas Gerais

Veröffentlicht: 31. Juli 2014 - 15:48h | Aktualisiert: 31. Juli 2014 - 17:11h | Kategorie: Brasilien Reise-News

trem-02Durch die bergige und wunderschöne Landschaft des brasilianischen Bundesstaates Minas Gerais führt die Bahnfahrt zwischen Belo Horizonte und Vitória. Das für Brasilien einmalige Angebot wird ab 15. August nun noch angenehmer. Dann kann man die Strecke in modernen und luxuriösen Waggons noch entspannter zurücklegen.

Abgesehen von ein paar kürzeren und ausschließlich touristischen Bahnstrecken ist die „Eisenbahntrasse Vitória-Minas“ (Estrada de Ferro Vitória a Minas) die einzige Bahnverbindung Brasiliens, die täglich mit Passagierzügen befahren wird. Um 7:30 Uhr morgens geht es von Belo Horizonte aus nach Vitória an der Atlantikküste. In der Hauptstadt des Bundesstaates Espírito Santos geht es bereits eine halbe Stunde früher in Richtung Belo Horizonte los. Etwa 13 Stunden benötigt der Zug für die 664 Kilometer lange Strecke, an der sich 39 Haltestellen aneinanderreihen.

Umgerechnet etwa 26,7 Millionen Euro haben die 56 neuen Waggons aus rumänischer Produktion gekostet. Angeschafft wurden dabei zehn Waggons der ersten Klasse, 30 der zweiten Klasse sowie ein Speisewagen als auch speziell ausgestattete Wagons für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung. Ausgestattet sind die Waggons mit Klimaanlage, Informationstafeln und Bildschirmen, auf denen während der Fahrt auch ein Unterhaltungsprogramm geboten wird.

Befahren wird die Bahnstrecke zwischen Belo Horizonte und Vitória bereits seit 1907. Für viele Brasilianer ist diese Zugfahrt eine Alternative zum eigenen Auto, dem Reisebus oder dem Flugzeug. Hier spielen neben dem Komfort auch die günstigen Fahrpreise eine Rolle: In der Business-Class kosten die Tickets gerade einmal umgerechnet 30 Euro, in der Economy-Class sogar nur 19 Euro. Aufgrund der landschaftlich mehr als reizvollen Streckenführung wird das Angebot aber auch immer mehr von Ausflüglern und Touristen genutzt.

Nach Angaben des Betreibers Companhia Vale nehmen momentan jährlich etwa eine Millionen Menschen das Angebot in Anspruch. Mit den neuen Waggons können laut dem Betreiber auf einen Schlag fast 1.500 Personen befördert werden.