Fanfeste zur Olympiade Rio 2016 sollen Touristen anziehen

Veröffentlicht: 9. Juli 2015 - 18:05h | Aktualisiert: 9. Juli 2015 - 18:05h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Wer keine Eintrittskarten für die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro ergattert hat, kann sie dennoch live verfolgen. Die Stadtverwaltung hat angekündigt, dass sie an drei verschiedenen Plätzen einen Boulevard Olímpico einrichten wird, in denen die wichtigsten Sportereignisse über Riesenbildschirme für Touristen und Bevölkerung übertragen werden. Sie sollen ähnlich wie die Fanfeste bei der Fußball-Weltmeisterschaft tausende Sportfreunde anziehen.

Fifa-Fan-Fest-in-Rio_Alexandre Macieira-Riotur2

Weil die Fanfeste bei der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr ein großer Erfolg waren, will Rio de Janeiro solche nun auch für die Olympiade 2016 anbieten. Ihnen wurde der Name „Boulevard Olímpico“ gegeben. Eingerichtet werden sollen sie in der Região Portuária, im Parque Madureira und im Centro Esportivo Miécimo da Silva in Campo Grande. Dort sollen die wichtigsten Ereignisse über Teleleinwände übertragen werden und der Eintritt kostenlos sein.

Im Hafenbereich (Região Portuária) ist zwischen dem Praça XV und dem Aqua Rio ein 3,2 Kilometer langer Boulevard Olímpico geplant, der noch dieses Jahr eingeweiht werden soll. Neben der Übertragung der Sportereignisse sollen dort drei Bühnen für Musikkonzerte aufgebaut werden, ein gastronomischer Bereich mit Food Trucks. Am Praça XV wird der „Polo Maravilha“ eingerichtet, eine dreistöckige Struktur, deren Format an den Zuckerhut erinnern und eine Ausstellung über die Geschichte der olympischen Spiele beherbergen soll. Er wird zudem mit einer 25 Meter hohen und 200 Meter langen Seilrutsche ausgestattet werden.

Die Region bietet für Touristen jedoch noch mehr Sehenswürdigkeiten, wie das Museu do Amanhã (Das Museum von Morgen), das Meeresaquarium AquaRio, das Kunstmuseum Rio de Janeiros MAR und die Cidade do Samba.

Für die Besucher freigegeben werden sollen die Boulevards zwei Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympiade 2016. Ab den 3. August werden sie dann täglich zwischen zehn und 22 Uhr neben den Sportübertragungen verschiedene Attraktionen bieten.