Fluggäste mit brasilianischen Airports zufrieden

Veröffentlicht: 15. Juli 2016 - 14:17h | Aktualisiert: 15. Juli 2016 - 14:17h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Der Flughafen in der südbrasilianischen Stadt Curitiba ist von den Passagieren zum besten Airport des Landes gekürt worden. Santos Dumont in Rio de Janeiro steht nach der vom Transportministerium am Donnerstag (14.) veröffentlichten Studie auf dem zweiten Platz.

Über 13.450 Passagiere haben den 15 größten Flughafen Brasiliens Noten verteilt. Bewertet worden sind dabei 38 verschiedene Kriterien, wie Wartezeit, Check-In, Sauberkeit der Toiletten, Preise von Schnellimbissen und Zeit der Gepäckausgabe. Verteilen konnten die Befragten an jeden der Punkte Noten von eins bis fünf, wobei die beste Note die fünf ist.

Flughafen Check-In Brasilia - Foto: Agencia Brasil

Flughafen Check-In Brasilia – Foto: Agencia Brasil

Nach der Auswertung hat der Flughafen in Curitiba im Bundesstaat Paraná die Gesamtnote 4,64 erhalten. Nur das Internet, das lässt an dem südbrasilianischen Airport laut den Nutzern zu wünschen übrig. Gepunktet hat der Airport hingegen bei der Sauberkeit und Sicherheit.

Santos Dumont in Rio de Janeiro ist mit einer Gesamtnote von 4,44 auf dem zweiten Platz gelandet. Den Dritten Platz hat der internationale Flughafen Guarulhos in São Paulo inne. Er wurde von den Passagieren mit der Note 4,4 bedacht.

Insgesamt elf der 15 bewerteten Airports schneiden bei der Umfrage mit gut oder sehr gut und einer Note von vier oder besser ab. Darunter ist auch der Flughafen in Manaus mit 4,24, Fortaleza mit 4,28 und Recife mit 4,36.

Das Schlußlicht bildet hingegen der Flughafen in Cuiabá im Bundesstaat Mato Grosso, der lediglich mit einer 3,36 und damit einer “befriedigend“ bedacht wurde. Auch in Salvador (3,76) und dem Airport Galeão in Rio de Janeiro (3,91) gibt es nach Meinung der Passagiere noch einiges zu verbessern.

Laut der Studie vom April bis zum Juni jedoch 86 Prozent der Fluggäste mit den Einrichtungen zufrieden. Die Analysen werden vierteljährlich unternommen. Laut dem Transportministerium hat es beim Zufriedenheitsindex gegenüber den vergangenen Umfragen kaum Veränderungen gegeben, was als positiv eingestuft wird.