Gastronomisches Festival in Tiradentes verspricht kulinarische Reise durch Brasilien

Veröffentlicht: 22. August 2014 - 16:59h | Aktualisiert: 23. August 2014 - 09:51h | Kategorie: Brasilien Reise-News

churrascariaDie Küche eines Landes verrät einiges über seine Kultur. In Brasilien ist diese äußerst vielfältig. Wie, das zeigt das Festival der Gastronomie, das in der historischen Stadt Tiradentes im Bundesstaat Minas Gerais stattfindet. Dort dreht sich in den nächsten zehn Tagen alles rund um die Kunst des Kochens, das Essen und die kulinarischen Eigenheiten der vielen Regionen Brasiliens.

Seit 1998 findet in Tiradentes jährlich das Gastronomie-Festival statt. Es zieht Besucher aus ganz Brasilien und auch aus anderen Ländern an. Dieses Jahr wird dort bis zum 31. August mit 74 kulturellen Attraktionen aufgewartet, 60 Kursen rund um die Gastronomie und das Kochen sowie zwölf speziellen Abendessen, die von brasilianischen und internationalen Küchenchefs zubereitet werden. Weitere Höhepunkte sind ein Restaurantbereich, Ausstellungen, Multimediavorführungen, Buchpräsentationen sowie eine Kunsthandwerksmesse.

Vorgestellt werden bei dem Festival Cultura e Gastronomia Tiradentes typische Gerichte Brasiliens aus verschiedenen Regionen. Um dies zu gewährleisten, werden nicht nur verschiedene renommierte Küchenchefs eingeladen. Vielmehr haben sich die Organisatoren im Vorfeld auf eine Reise begeben. In 45 Tagen haben die Organisatoren 11.000 Kilometer bei ihrer Suche nach kulinarischen Besonderheiten zurückgelegt und in 22 Städten 95 Personen interviewt. Dieses Mal standen dabei die Bundesstaaten Amapá, Roraima, Sergipe, Alagoas und Espírito Santo im Mittelpunkt. Die Ergebnisse der Reise werden nun beim Festival vorgestellt. Aus der Amazonasregion haben die kulinarischen Forscher dabei beispielsweise das „damurida“ mitgebracht. Ein pikantes Fischgericht Roraimas, das ein Erbe der Indios ist.

Bei den Kursen wird unter anderem Timóteo Domingos aus Sergipe zeigen, wie aus einem Kaktus ein genussvolles Gericht wird. In einem anderen Kurs geht es um die Zubereitung von Kaiman-Fleisch. Verraten wird ebenso, wie Palmen angebaut, geerntet und aus ihnen das zarte Palmito zubereitet wird. Auf ihre Kosten kommen auch die Liebhaber von Schokolade. In die Geheimnisse der zarten Versuchung führt dabei ein Kakao-Anbauer und Spezialist in Sachen Schokolade ein.