Ilhabela will bestes Natur-Reiseziel Brasiliens werden

Veröffentlicht: 11. April 2018 - 07:41h | Aktualisiert: 11. April 2018 - 07:41h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Ilhabela will zum besten Natur-Reiseziel Brasiliens werden. Erreichen will das Insel-Munizip das schon bis 2020. “Ilhabela. Vida Natural“ (Ilhabela. Natürliches Leben) heißt der Slogan, mit dem das Archipel an der nördlichen Küste São Paulos dazu beworben wird.

Die Inselgruppe ist schon jetzt ein gefragtes Ziel unter Touristen aus der ganzen Welt. Mit der neuen Kampagne soll nun aber das gesamte touristische Potental Ilhabelas beworben werden. Zeigen wollen sie, dass sie mehr als Sonne und Strand zu bieten haben, wie es vom Tourismusverband COMTUR heißt.

Festa Portal Ilhabela – Foto: http://www.ilhabela.com.br

Die zu Ilhabela gehörenden Inseln sind noch zum großen Teil vom Atlantischen Regenwald bestanden. Etwa 84 Prozent der Fläche des Munizips stehen unter Naturschutz und sind Teil des “Parque Estadual de Ilhabela“. Dazu gehören auch der knapp 1.379 Meter hohe Pico de São Sebastião und der 1.307 Meter hohe Morro do Papagaio, zwei von einer Reihe mit Regenwald bestandenen Bergen.

Neben einem Taucher- und Seglerparadies lockt die Insel ebenso mit 20 Wanderpfaden, 22 Wasserfällen, 62 archäologischen Stätten und einem artenreichen Wildleben.

Die natürliche Schönheit der Insel wird auch mit einem Festival brasilianischer Musik beworben. Das hat den Namen “Festival Ilhabela Sunset“ erhalten (Sunset bedeutet übersetzt Sonnenuntergang).

Das Musikspektakel wird dieses Jahr zum ersten Mal veranstaltet und wird vom Freitag (13.) bis Sonntag (15.) unter freiem Himmel stattfinden. Los geht es zum Sonnenuntergang, dann, wenn die Touristen vom Strand zurück zu ihren Hotels zurückkehren.