Nordosten Brasiliens erhält neue Flugverbindungen

Veröffentlicht: 17. Januar 2016 - 09:17h | Aktualisiert: 17. Januar 2016 - 09:17h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Der Nordosten Brasiliens wird künftig von São Paulo verstärkt angeflogen. Verschiedene brasilianische Fluggesellschaften haben bereits angekündigt, in den kommenden Wochen vom Airport Congonhas Flüge nach Natal, Recife und andere Städte anzubieten.

Transport Brasilien Flugzeug mit Abendrot_AgenciaBrasil

Bisher sind die Städte im Nordosten Brasiliens lediglich mit Zwischenlandungen in anderen Zentren angeboten worden. Im Dezember hat nun jedoch die Flugaufsichtsbehörde Anac eine Vorschrift außer Kraft gesetzt, nach welcher Inlandsflüge maximal 1.500 Kilometer umfassen durften. Mit dem Kippen der Vorschrift haben mehrere Fluggesellschaften neue Linien in ihr Programm mit aufgenommen.

Die Gesellschaft “Azul“ wird ab März an den Wochenenden vom Airport Congonhas in São Paulo die Städte Salvador, Porto Seguro, Recife, Maceió und Natal im Nordosten des Landes anfliegen. „Avianca“ hat einen Direktflug nach Fortaleza angekündigt und will damit den Flug mit Zwischenstopp in Salvador ersetzen.

Schon Ende Januar will “Gol“ wöchentliche Flüge von São Paulo nach Recife anbieten. Angekündigt hat sie zudem weitere Verbindungen zu verschiedenen Hauptstädten der Bundesstaaten im Nordosten Brasiliens, wie Fortaleza, Natal, João Pessoa und Maceió.

Durch den hohen Dollarkurs haben mehr Brasilianer auf einem Urlaub im Ausland verzichtet. Stattdessen sind Ferienziele im eigenen Land stärker gefragt. Der Nordosten Brasiliens bietet das ganze Jahr über ein warmes Klima und Traumstrände mit Sanddünen, Korallenriffen und einer gut ausgebauten Infrastruktur für Touristen.