Pantanal belegt 4. Platz der Top-Reiseziele für Wildtier-Beobachtungen

Veröffentlicht: 14. Februar 2015 - 20:47h | Aktualisiert: 14. Februar 2015 - 20:47h | Kategorie: Brasilien Reise-News

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas brasilianische Pantanal ist zum viertbesten Ziel zur Beobachtung von Wildtieren gekürt worden. Das Feuchtgebiet mit seinem überwältigenden Reichtum an Lebensräumen ist Heimat von 4.700 Pflanzen- und Tierarten und zieht jedes Jahr tausende von Öko- und Abenteuertouristen sowie Naturliebhaber an. Bei der internationalen Abstimmung „Best Place for Wildlife“ auf der Internetseite der amerikanischen Zeitung USA Today hat es nun die vierthöchste Anzahl von Stimmen erhalten und gelangte somit in die Top 10 der weltweiten Hotspots.

Bis zum 9. Februar konnten Internetnutzer zwischen 20 einzigartigen Lebensräumen weltweit wählen. Die Konkurrenz war groß. Standen doch ebenso der berühmte Yellowstone Nationalpark in den USA, die Serengeti in Tansania und Kenia sowie das Okavangodelta in Botswana zur Wahl. Schon kurz nach Beginn der Stimmabgaben zeichnete sich jedoch ab, dass das größte Feuchtgebiet der Welt durchaus Chancen hatte, auf einen der ersten Plätze zu gelangen.

Nach vier Wochen stand das Ergebnis fest. Das Pantanal mit seiner enormen Vielfalt verschiedenenster Tier- und Pflanzenarten, wurde auf den vierten Platz gewählt, überrundet lediglich von den Galápagosinseln in Ecuador, dem Nationalreservat Pacaya Samiria in Peru und Costa Rica.

Was das Pantanal auszeichnet ist nicht nur sein Artenreichtum. Vielmehr ist es die Möglichkeit, bei einem Besuch etliche der Wildtiere zu sehen zu bekommen. Bei den dort angebotenen Fotosafaris und Ausflügen ist es keine Seltenheit, Caimane, die riesigen Nagetiere Capivaras oder auch einen der seltenen gefleckten Jaguare beobachten zu können. Mit etwas Glück erhaschen die Touristen ebenso einen Blick auf einen Tapir oder einen Wolf lobo-guará. Bekannt ist das Pantanal ebenso für seinen Reichtum an Vögeln. Nach Angaben des WWF (World Wildlife Fond) beherbergt es 656 verschiedene Vogelarten, darunter beeindruckenden Jaburi-Storch oder die blauen Hyazinth-Aras.