Recife: Revitalisierung des Hafens fast abgeschlossen

Veröffentlicht: 4. November 2014 - 12:05h | Aktualisiert: 4. November 2014 - 13:48h | Kategorie: Brasilien Reise-News

IMG_7452Die brasilianische Stadt Recife ist um eine Attraktion reicher. Im Hafen der Stadt hat vor wenigen Tagen ein Festival-Center eröffnet. Es ist Teil eines umfassenden Revitalisierungsprojektes der historischen Lagerhäuser im Hafenbereich und bietet Einheimischen und Touristen einen Besuchspunkt, in dem sich alles rund um Freizeit und Unterhaltung dreht. Darüber hinaus werden derzeit weitere Lagerhäuser renoviert, die ihre Pforten in den nächsten Monaten und im ersten Halbjahr 2015 öffnen werden.

Ursprünglich war geplant, das Center schon zur Fußball-Weltmeisterschaft im Juni zu eröffnen, technische Probleme verzögerten jedoch den Start. Dieser Tage wurde es nun jedoch mit einer kleinen Feier gebührend eingeweiht. Errichtet wurde das 7.000 Quadratmeter umfassende Gebäude in unmittelbarer Nähe des berühmten Marco Zero, dem Nullpunkt der Stadt. Durch die Glasfassaden können die Besucher einen Blick auf das Meer sowie ebenso den Skulpturenpark erhaschen während sie in einem der Restaurants, der Kneipen oder in der Brauereigaststätte die Küche der nordöstlichen Region Brasiliens genießen. Als Besonderheit erhält das Festival-Center bis Ende dieses Jahres zudem zwei eigene Anlegestege, durch welche die Gäste dann direkt vom Boot das Restaurant betreten können.

Insgesamt schlägt das Revitalisierungsprojekt mit umgerechnet knapp 20 Millionen Euro zu Buche. Enthalten sind darin auch die Renovierung vier weiterer Lagerhäuser, die einst unter anderem als Zuckerdepot gedient haben. Dort sollen ein Hotel, Yachthafen, ein Einkaufszentrum und ein Veranstaltungszentrum untergebracht werden.

Wegen seinen Flüssen und Kanälen wird Recife auch als Venedig Brasiliens bezeichnet. Seine paradiesischen Sandstrände ziehen jährlich tausende Touristen an. Unweit des neuen Festival-Centers Recifes legen zudem etliche Kreuzfahrtschiffe an.