Rio de Janeiro erhält neues Besucherzentrum mit Panorama-Restaurant

Veröffentlicht: 13. August 2015 - 20:47h | Aktualisiert: 13. August 2015 - 20:48h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Altes Hotel Paineiras_Tania Rego Agencia BrasilSeit 30 Jahren steht das 1880 erbaute Hotel Paineiras im Nationalpark Tijuca in Rio de Janeiro leer. Jetzt soll es renoviert und in ein Zentrum für Besucher und Touristen umgewandelt werden. Seine Einweihung ist bereits für Juli 2016 geplant, einen Monat bevor die Olympiade in der Stadt am Zuckerhut eröffnet wird.

Wer den berühmten Cristo Redentor besucht, bekommt künftig in dem antiken Hotel und zukünftigen Centro de Visitantes das Paineiras einen speziellen Service geboten. Geplant sind unter anderem ein Restaurant mit Panoramablick, Andenkenläden und Lanchonetes. Untergebracht werden soll dort ebenso die Verkaufsstelle für Eintrittskarten. Geplant ist zudem eine bleibende Ausstellung über die Nationalparke Rio de Janeiros und allen voran über den Parque Nacional da Tijuca.

Die ersten Planungen zu dem Renovierungsprojekt sind bereits vor zehn Jahren angedacht worden. Jetzt werden 65 Millionen Reais (umgerechnet etwa 18 Millionen Euro) investiert, um den Besuchern des Parkes und einem der Wahrzeichen Rio de Janeiros einen besseren Komfort zu bieten. Im Sinne des Umweltschutzes soll das Zentrum mit einer Regenwasserzisterne ausgestattet und umweltfreundliche Materialien verwendet werden.

Der Nationalpark Tijuca ist der meistbesuchte Park Brasiliens. Jährlich wird er von über drei Millionen Menschen besucht. Allein am den dort befindlichen Corcovado werden pro Jahr etwa zwei Millionen Besucher registriert.

Während der Umbauarbeiten wird die Zufahrt zum Corcovado für Privatwagen beschränkt sein. Kleintransporter werden jedoch weiterhin vom Largo do Machado und der Copacabana aus die Besucher zum Corcovado bringen.