See und Meeresstrand in Rio das Ostras mit Umweltzertifikat „Blaue Flagge“

Veröffentlicht: 23. Dezember 2015 - 10:15h | Aktualisiert: 23. Dezember 2015 - 10:15h | Kategorie: Brasilien Reise-News

lagoa_de_iriry_foto_jorge_ronaldRechtzeitig zum Sommeranfang haben zwei Strände bei Rio de Janeiro die “Blaue Flagge“ erhalten, ein Zertifikat, mit dem ihre sozioökologische Qualität bestätigt wird. Der Strand am Lagoa de Iriri und der Praia do Remanso im Munizip Rio das Ostras haben die Fahnen bereits gehisst, mit denen die Touristen auf die Qualität der Strände aufmerksam gemacht werden sollen.

Die beiden Strände liegen in der Região dos Lagos (Region der Seen), die nicht nur wegen ihrer einzigartigen Meeresstrände bekannt ist, sondern ebenso der Seen. Einer von ihnen ist der Lagoa de Iriri, der gleich mehrere Besonderheiten aufweist. Wegen seinem hohen Jodgehalt weist er eine dunkle bis braune Farbe auf. Der See liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes APA Iriri und ist vor allem bei Familien beliebt. Von ihm bis zum Meeresstrand ist es zudem nur ein Katzensprung.

Der Praia do Remanso ist einer der schänsten der Region. Er wartet mit klarem Meereswasser auf, hellem Sand und vereinzelten Steinblöcken. Die warme Wassertemperatur macht ihn besonders beliebt. Durch die Steinblöcke wird zudem die Kraft der Wellen gebrochen, wodurch sich beinahe natürliche Schwimmbecken bilden.

Beide Plätze warten mit Kiosken und einer Infrastruktur für Badegäste auf. Noch sind es vor allem Einheimische und aus der Region stammende Gäste, die es zu den beiden Stränden zieht. Durch die Anerkennung mit der Blauen Flagge wird jedoch auch eine breitere Öffentlichkeit in anderen Ländern erwartet.

Bewertet werden für die Vergabe der Blauen Flagge unter anderem die Sicherheit, Wasserqualität und Umweltschutz. Verliehen wird sie jährlich von der Foundation for Environmental Education )FEE) und ist bereits auch an anderen Stränden Brasiliens zu sehen. Die Plätze des Munizips Rio das Ostras sind allerdings erstmals ausgezeichnet worden.