Tourismus im Mittleren Westen Brasiliens soll verstärkt werden

Veröffentlicht: 14. Dezember 2012 - 17:14h | Aktualisiert: 14. Dezember 2012 - 17:14h | Kategorie: Brasilien Reise-News

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Der mittlere Westen in Brasilien soll zukünftig stärker als Urlaubsdestination beworben werden. Ein entsprechendes Programm namens „Brasil Central Tur“ wurde am Donnerstag (13.) von der Abteilung für Entwicklung im mittleren Westen des Ministeriums für nationale Integration vorgestellt. Hierbei sollen die kommenden in Brasilien veranstalteten sportlichen Großereignisse wie der Konföderationenpokal 2013. die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympiade 2016 genutzt werden, um die touristischen Attraktionen der Region intensiv zu bewerben.

Das Programm wurde gemeinsam mit den regionalen Tourismusbehörden der Bundestaaten Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Goiás und dem Hauptstadtdistrikt Brasília sowie der nationalen Tourismusbehörde Embratur entwickelt. 18 ausgearbeitete Routen sollen das touristische Potenzial des brasilianischen Mittelwestens in den kommenden Jahren deutlich steigern und damit auch dringend benötigte Investoren anlocken, um die Infrastruktur nachhaltig auszubauen.

In das Projekt wurden nach Angaben des Ministeriums bislang rund 330.000 Euro investiert. Zukünftig soll ein entsprechendes Internet-Portal mit einer detaillierten Vorstellung aller Routen Lust auf einen Urlaub im Herzen Brasiliens machen. Zudem sollen speziell produzierte Inhalte in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Pinterest, Flickr, Instagram und Google+ sowie Apps für Android und iPhone kontinuierlich und umfassend über die einzelnen Destination informieren sowie Antworten auf die wichtigsten Fragen bezüglich Anreise, Unterkunft und Sehenswürdigkeiten geben.