Tourismusfestival in Foz do Iguaçu lockt mit Sport und Abenteuer

Veröffentlicht: 6. Mai 2014 - 20:13h | Aktualisiert: 6. Mai 2014 - 20:13h | Kategorie: Brasilien Reise-News

festival-turismoIn Brasilien lassen sich Sport, Abenteuer und Natur einfach miteinander verbinden. Dieser Mix wird auch beim diesjährigen Tourismusfestival in Foz do Iguaçu im Mittelpunkt stehen. Erstmals wird das Festival, das vom 4. bis zum 6. Juni stattfindet, mit einem eigenen Salon zum Thema “Abenteuer Wasserfälle” geben.

Foz do Iguaçu ist mit seinen überwältigenden Wasserfällen und seiner vielfältigen Naturlandschaft eins der Urlaubsziele Brasiliens, das bereits zahlreiche Möglichkeiten für den Ökotourismus bietet. Im Vordergrund steht dabei besonders der Aktivurlaub, der neben Ausflügen, Wandern, Naturbeobachtungen und Meditation auch Extremsportarten, wie Mountainbiking, Rafting und Paragliding umfasst.

Angeboten werden ebenso Klettertouren an Felswänden und ebenso in besonderen Einrichtungen in luftiger Höhe zwischen den Bäumen (Arvorismo). Höhlenerkundungen, Bungee-Jumping, Wasserfall-Klettern sind weitere Beispiele für eine adrenalinsteigernde Freizeitbeschäftigung. Wer es ruhiger will, für den gibt es Fotosafaris, Angebote zur Tierbeobachtung oder auch Sternbeobachtung, Kanufahrten und Tauchausflüge. Schließlich soll auch die Erholung nicht zu kurz kommen.

Bei dem nun kommenden Festival sollen im Bereich “Abenteuer Wasserfälle” jedoch nicht nur mögliche Urlaubsziele und Aktivitäten sondern auch Reiseagenturen, die sich auf den Abenteuerurlaub spezialisiert haben sowie Ausstatter von Zubehör vorgestellt werden. Ihre Teilnahme zugesagt hat bereits die Vereinigung zur Entwicklung, Extremsport und Ökologie (ADERE) sowie Skydive Foz.

Mit dem Event wollen die Veranstalter nicht nur informieren. Vielmehr sollen ebenso Debatten angeregt werden, etwa über die Entwicklung neuer Studien und auch den Naturschutz. Auch sollen Anreize zum weiteren Ausbau des Bereichs Abenteuertourismus geschaffen werden.