Urlaub auf dem Bauernhof in Brasilien immer gefragter

Veröffentlicht: 8. Januar 2015 - 20:29h | Aktualisiert: 9. Januar 2015 - 06:10h | Kategorie: Brasilien Reise-News

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUrlaub auf dem Bauernhof wird auch in Brasilien immer beliebter. Das zeigt eine Studie, an der landwirtschaftliche Familienbetriebe aus ganz Brasilien teilgenommen haben, die nicht nur Gemüse, Früchte und Getreide anbauen, sondern ebenso in den Tourismus investieren. Wer bei ihnen Urlaub macht, kann buchstäblich in das Landleben eintauchen, an der Ernte teilnehmen oder einfach nur die Idylle und Landluft genießen.

So vielfältig wie das Land selbst, ist auch das Angebot des „turismo rural“, wie der Urlaub auf dem Bauernhof genannt wird. Das reicht vom Weinbau im Süden Brasiliens über die Rinderhalter im Pantanal, die Milchbauern des gebirgigen Bundesstaates Minas Gerais bis hin zum Ackerbau und zum Anbau der verschiedensten Früchte und Gemüsesorten in den unterschiedlichsten Landschaften Brasiliens.

Laut der Studie produzieren 74,1 Prozent der Teilnehmer Früchte und Gemüse, 21 Prozent sind in der Viehhaltung tätig, 13,8 Prozent im Ackerbau und 13,8 Prozent in der Weinkultur. Durchgeführt wurde die Studie vom Beratungsinstitut für Kleinunternehmer (Sebrae), das umgerechnet zwei Millionen Euro in Projekte investiert, die den Tourismus rural fördern sollen. Dazu gehören unter anderm Kurse, Workshops, Beratung und Vorträge, mit denen die Landwirte beim Einstieg in die Tourismusbranche unterstützt werden sollen.

Vor allem sind es Familienbetriebe, die ihre Pforten für die Urlauber öffnen. Etwa 46 Prozent der befragten landwirtschaftlichen Betriebe arbeiten dabei ohne jegliche Angestellte, 23,2 Prozent werden von einem bis zwei Mitarbeitern unterstützt, die nicht zur Familie gehören und 30,4 Prozent von mehr als drei Angestellten.

61 Prozent der Befragten ermöglichen es ihren Gästen ihre andwirtschaftlichen Flächen zu besuchen und am Alltag teilzunehmen, wie beispielsweise an der Ernte. Angeboten werden aber ebenso geführte Wanderungen und Ausflüge sowie Verköstigungen mit Frischkäse, Manjok, Wein und aneren Produkten, die auf dem eigenen Bauernhof angebaut und produziert werden.