Zahl der Öko-Hotels in Brasilien steigt

Veröffentlicht: 7. Mai 2015 - 17:17h | Aktualisiert: 7. Mai 2015 - 17:18h | Kategorie: Brasilien Reise-News

pousada jeribaImmer mehr brasilianische Hotels setzen auf die Nachhaltigkeit und den Umweltschutz. Jetzt haben acht Einrichtungen den Öko-Spitzenreiter Platin-Status erhalten, der von der Online-Tourismusplattform TripAdvisor vergeben wird. Insgesamt sind in ganz Brasilien damit bereits 52 Hotels als Öko-Spitzenreiter klassifiziert.

Wer das Siegel eines Öko-Spitzenreiters erreichen will, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem die Wiederverwendung von Handtüchern, regelmäßige Analysen des Energieverbrauchs, Recycling, die Verwendung von Energiesparlampen und andere umweltfreundliche Praktiken. Ob die Einrichtungen die Kriterien auch tatsächlich einhalten, wird von einem unabhängigen Unternehmen überprüft. Erst danach erhalten die Teilnehmer entsprechend ihrer umweltfreundlichen Praktiken das Siegel Bronze, Silber, Gold oder Platin.

In 16 der insgesamt 26 brasilianischen Staaten und des Hauptstadtdistriktes können die Touristen bereits eins der so klassifizierten Öko-Hotels finden. Spitzenreiter bei der Anzahl der grünen Unterkünfte sind die Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo und Minas Gerais. So manches der Öko-Hotels kann neben den Energiespar- und Recyclingmaßnahmen noch weitere nachhaltige Praktiken vorweisen, wie die Wiederaufforstung degradierter Flächen mit heimischen Bäumen, den aktiven Schutz des Atlantischen Regenwaldes, die Unterstützung von anderen Schutzprojekten oder dem Kauf von Bio-Produkten bei Kleinlandwirten der Region.

Neben dem TripAdvisor-Siegel sind in Brasilien noch weitere Auszeichnungen zu finden, die auf umweltfreundliche Unterkünfte hinweisen. Ein Beispiel ist die 2006 ins Leben gerufene Norm ABNT 15.401 vom brasilianischen Verband für technische Normen (ABNT). Hinter ihr verbirgt sich ebenso ein grünes Siegel für Hotels, Pousadas, Bed und Breakfast und andere Einrichtungen. Neben Natur und Umwelt setzt es auch ein sozial gerechtes Verhalten der Unternehmen voraus.