Zweitgrößtes Wasserkraftwerk der Welt verzeichnet Besucherrekord

Veröffentlicht: 28. März 2018 - 07:11h | Aktualisiert: 28. März 2018 - 07:11h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Es ist das größte Wasserkraftwerk Brasiliens und das zweitgrößte der Welt. Jetzt hat Itaipu die stolze Marke von 22 Millionen Besuchern durchbrochen. Allein im Jahr 2017 sind täglich knapp 2.700 Gäste aus der ganzen Welt registriert worden, die das gigantische Bauwerk, Staudämme und Tourismusanlagen besichtigt haben.

Itaipu Wasserkraftwerk – Foto: Rubens Fraulini/Itaipu Binacional

Insgesamt sind im vergangenen Jahr 979.946 Besucher gezählt worden. Verzeichnet wurde damit ein Rekord. Allein auf der brasilianischen Seite des Kraftwerkes haben über 600.000 Menschen die Einrichtung bestaunt. Weitere 360.000 kommen auf der Seite Paraguays hinzu.

Laut Iatipu-Tourismuskoordenator Alexandre Pacheco hat Itaipu-Binacional bei Trip Advisor von den Touristen in der Kategorie besuchter Monumente Brasiliens die drittbeste Bewertung erhalten. Unter sämtlichen Monumenten Lateinamerika nimmt es den sechsten Platz ein. Anerkannt wurde Itaipu ebenso von der World Tourism Organization (UNWTO).

Eine Gruppe von Ingenieuren aus Rio de Janeiro waren die ersten Besucher des gigantischen Wasserkraftwerkes im Dreiländereck Brasilien-Argentinien-Paraguay. Am 15. April 1976 wurden sie auf der damaligen Baustelle des Kraftwerkes empfangen. Seitdem hat sich etliches verändert.

Im Jahr 2007 wurde der Complexo Turístico Itaipu (CTI) und ein Tourismuszentrum gegründet. Zu ihm gehört neben einem Öko-Museum ebenso das Planetarium Polo Astronômico. Im 1.920 Hektar umfassenden Schutzgebiet Refúgio Biológico Bela Vista können die Besucher auf Wanderpfaden, im zoologischen Garten und der Baumschule die artenreiche Flora und Fauna der Region kennenlernen.

Besichtigt werden kann auch der knapp acht Kilometer lange und beinahe 200 Meter hohe Staudamm, für den so viel Stahl verwendet wurde, wie für 380 Eiffel Türme und Beton für 210 Fußballstadien.