Fotografieren und Filmen

Veröffentlicht: 7. September 2008 - 09:35h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:17h | Kategorie: Brasilien Reise-Tipps

Eine Kamera vor dem Gesicht und auf den Auslöser drücken ist eine typisch westliche Verhaltensweise, durch die unsere Touristen nicht immer angenehm auffallen. Sie sollten bedenken, dass durch aufdringliches und ungefragtes Fotografieren die Gefühle der Einheimischen auch verletzt werden können. Man braucht sich doch nur mal vorzustellen was wir empfinden würden, wenn man uns als unfreiwillige Fotomodelle aus allen unmöglichen Blickwinkeln abgelichten würde. Deshalb sind Zurückhaltung und Einfühlungsvermögen vor allem in ländlichen Gebieten, bei religiösen Anlässen oder der eingeborenen Bevölkerung geboten. Jeder Mensch fühlt sich weniger als „Schauobjekt“, wenn man zuerst das Gespräch mit ihm sucht und die Erlaubnis für ein Bild einholt. Und diese Erlaubnis bekommen Sie in Brasilien eigentlich immer.