Literatur, Reiseführer

Veröffentlicht: 7. September 2008 - 09:56h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:17h | Kategorie: Brasilien Reise-Tipps

Reiseführer mit Schwerpunkt auf praktischen Informationen:
„Brasilien-Handbuch“ aus dem Walther-Verlag
„Abenteuer und Reisen, Brasilien“ von Robin Daniel Frommer Mairs Geogr. Verlag, O. Taschenbuch
„Brasilien Reise-Handbuch“ von C & M Eifel, erschienen im Eigenverlag
„Brasilien“ APA-Guide
„Brasilien“ Marco Polo
„Brasilien“ Stefan Loose Travel Handbücher

Hintergrundwissen über Brasilien:
„Reiseführer mit Landeskunde – Brasilien“ Mai Verlag
„Brasilien: Anatomie eines Riesen“ von Manfred Wöhlcke C.H. Beck Verlag
„Brasilien“: Ein Land der Zukunft. von Stefan Zweig S. Fischer, Ffm. (1990) Gb.Ausg

Themen spezifische Bücher zu Brasilien:
„Reiseführer Amazonien“ DuMont-Verlag
„Amazonien“: Eine Reise zum grünen Mittelpunkt der Welt. von Axel Brümmer, u. a.
Bruckmann, München. (2000) Gebundene Ausgabe
„Der Amazonas“ Time Life Amsterdam
„Geo Spezial Amazonas“ Geo-Verlag
„PANTANAL“ Amphibisches Wunderland, Marin Wendler, Schillinger Verlag, Freiburg
„Bahia“: Reiseführer „Bahia“ DuMont-Verlag
„Brasiliens Kult der heilenden Kraftpflanzen“: von Ulrich Meyerratken, Natalie Salem
Droemer Knaur, München (1998) Taschenbuch
„Capoeira“: Kampfkunst und Tanz aus Brasilien. von Nestor Capoeira W. Weinmann, Berlin (1999) Taschenbuch

Sprachführer:
„Reisewörterbuch Brasilien“, Klett-Verlag
„Brasilianisch für Globetrotter“, Peter-Rump-Verlag

Kochbücher brasilianischer Küche:
„Brasilien – Küche, Land und Menschen“ Hädecke-Verlag
„Brasilianisch Kochen“ Edition Dia
„Brasilianisch kochen“: Gerichte und ihre Geschichte. von Moema Parente Augel
Die Werkstatt, Rast. (1998) Gebundene Ausgabe

Literatur international bedeutender brasilianischer Schriftsteller in deutscher Sprache:
Die vielen weltbekannten Bücher von Jorge Amado sind nicht nur für den Urlaub in Brasilien ein literarischer Leckerbissen.

Gero von Wilpert: „Jorge Amado ist ein mit exotischen Stoffen und erotischen Verwirrungen hinreissender Erzähler und plastischer Schilderer seiner Heimat und ihrer Menschen“

Zwei Romane von Jorge Amado:
„Herren des Strandes“ erzählt von dem Leben der Strassenkinder in Bahia und
„Herren des Landes“ erzählt von der Erschliessung des Urwaldes.
„Warhaftige Historia“ von Hans Staden (von 1557)
„Unter Menschenfressern am Amazonas“ (Horst Eidmann Verlag, Tübingen, ISBN 3-7711-0274-X) sind Bücher aus der frühen Geschichte europäischer Kolonisation in Brasilien. Sie erzählen Tagebücher aus alten Quellen des 16. Jahrhunderts.

Darci Ribeiro hat in seinem Roman „Maria“ das Aufeinandertreffen der indianischen und europäischen Kultur recht eindrucksvoll beschrieben.

Sehr empfehlenswert sind auch die Romane des Kultautors und Mystikers Paulo Coelho: „Der fünfte Berg“, „Der Alchimist“, „Auf dem Jakobsweg“ – Tagebuch einer Pilgerreise und „Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte“. Diese Bücher sind ebenfalls auf dem deutschen Büchermarkt erhältlich.

Weitere brasilianische Schriftsteller:
Gilberto Freyre und João Umberto Ribeiro