Natursprünglich: Flussfahrt Rio Negro – Anavilhanas

Veröffentlicht: 17. Oktober 2008 - 23:47h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:33h | Kategorie: Amazonas Schiffsreisen

Praia Grande – Anavilhanas – Novo Airão – Rio Apuaú – Kautschukmuseum

Dauer: 5 Tage / 4 Nächte
Start/Ende: Manaus
Durchführung: ganzjährig

Unsere Reise-Idee:
Erleben Sie den Rio Negro mit seinen Flussdelphinen, die Anavilhanas, weltgrösstes Süsswasserarchipel, mit seinem Labyrinth aus unzähligen Lagunen und Kanälen. Fünf intensive und unvergessliche Tage warten auf Sie. Paddeln Sie im Kanu durch schmale Wasserläufe und einsame Lagunen. Das kaffeebraune, klare Wasser des Flusses ist berühmt wegen seiner Weichheit und Reinheit und hält ausserdem die Moskitos fern. Die leuchtend weissen Sandstrände suchen weltweit ihresgleichen. Der tropische Regenwald des Rio Negro ist besonders artenreich und unberührt.

VIRTUELLER PROGRAMMABLAUF

landschaft4_natursprünglich

Abfahrt am Vormittag mit unserem traditionellen Amazonas-Schiff. Fahrt den Rio Negro stromaufwärts zur “Praia Grande”, dem “Grossen Strand”. Das ist Süsswasser-Karibik pur. Die Praia Grande ist der einzige Strand weit und breit, der auch bei Hochwasser noch da ist. Alle anderen der zahlreichen Strände am Rio Negro sind bei Hochwasser – zwischen Februar und August – verschwunden.

Danach Weiterfahrt durch ein Gewirr aus unzähligen Kanälen, Lagunen und Inseln: das Naturparadies der Anavilhanas. Hier Exkursion mit Kanu. Weiter flussaufwärts, vorbei an unberührtem Regenwald, treffen wir Siedler indianischer Abstammung. Option: Wanderung durch den Regenwald. Sonstige Aktivitäten während der Fahrt: Baden am Sandstrand, Kanufahrten in malerische Seitenkanäle, Angeln, Relaxen auf dem geräumigen Schiffsdeck und Kurzausflüge in den immer gegenwärtigen Dschungel.

In Novo Airão Besuch der Fundação Almeria Malaquias. Hier stellen Einheimische in Eigenregie qualitativ herausragend schönes Kunsthandwerk und Holzarbeiten her. Der Leiter des Projektes, ein Schweizer, erklärt das Prinzip des Projektes, das die Einheimische Bevölkerung in die Idee des Naturschutzes mit einbezieht und ihnen gleichzeitig Möglichkeiten aufzeigt, damit etwas zu verdienen. Am Nachmittag haben wir die seltene Gelegenheit, mit den Flussdelphinen auf Tuchfühlung zu gehen und sie eigenhändig mit Fisch zu füttern.

Weiterfahrt zum Rio Apuaú, einem naturbelassenen Seitenfluss des Rio Negro. Hier besuchen wir einen Siedler und seine Familie. Exkursion (2 Stunden) in den Dschungel. Es gibt auf jedem Meter etwas zu entdecken: der tropische Regenwald zeichnet sich vor allem durch einen übergroßen Artenreichtum aus. Unser kundiger Waldläufer zeigt ihnen Heilpflanzen, Lianen, aus denen man trinken kann, Bäume die Gummi und Milch spenden und erklärt einige der unzähligen Tierstimmen des Dschungels. Als Option bieten wir Ihnen ein unvergessliches Erlebnis: ein Urwaldcamp mit Übernachtung in der Hängematte. Es gibt keine bessere Möglichkeit, die Intensität und Ursprünglichkeit des Dschungel besser zu erleben als eine Übernachtung im Regenwald.

landschaft3_natursprünglich

Danach beginnt die Rückfahrt nach Manaus. Vor Manaus besuchen wir noch einen Geheimtipp: das “Museo da Borracha”, das Kautschukmuseum. Originalgetreu werden Sie hier um 100 Jahre zurückversetzt, in die Zeit der Kautschukbarone und der Gummizapfer. Am Nachmittag der vierten Tages erreichen wir wieder die Ponta
Negra, unseren Ausgangspunkt.

MÖGLICHE UNTERKÜNFTE

Amazonasschiff Aynara

Amazonasschiff AYNARA

Das Schiff besitzt eine aussergewöhnliche Attraktion: Malereien der beiden bekannten Künstler „Edson Buy Chaves“ und „Helen Rossy“ , die – im Raum Amazonas bereits Kult sind – in den letzten Jahren auch brasilienweite Bekanntheit erreichten.

Amazonasschiff AYNARA_Deck

Länge: 20 Meter
Motor: Mercedes, Diesel 155 PS
zwei Stockwerke, Küche, 2 Toiletten/Duschen, Kammer, geräumiges Oberdeck mit Dusche
2 Tiefkühltruhen
2 Kabinen mit leiser Klimaanlage und je 1 Doppelbett und einem Einzelbett. Also sowohl für Paare als auch zwei Einzelpersonen geeignet.
2 Kabine mit Ventilator, sonst wie oben.
Bar auf dem Oberdeck mit Gross-LCD-TV, DVD und Musikanlage
Hängemattenplätze
Stromversorgung: 2 Generatoren à 9,5 KWh, Spannung 117/220 Volt . Steckdosen in den Kabinen.
Ein Generator läuft immer zusammen mit dem Schiffsmotor, der andere wird von einem separaten und neuerdings flüsterleisen Dieselaggregat angetrieben.
2 Aluminiumboote mit 15/25 PS Aussenbordmotoren
2 kleine Holzboote zum Paddeln oder mit kleinem 4 PS Aussenborder
Echolot/Fishfinder und GPS Navigation
Personal an Bord: Kapitän, Schiffsjunge, Reiseleitung, Köchin, ab 3 Gästen 2. Köchin, lokale Führer.