Kolonialgeschichte Brasiliens

Veröffentlicht: 13. September 2008 - 17:28h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:33h | Kategorie: Kulturreisen

Belo Horizonte, Tiradentes, Ouro Preto

Dauer: 3 Tage / 2 Nächte
Start/Ende: Belo Horizonte
Durchführung: ganzjährig

Unsere Reise-Idee:
Begegnungen mit der brasilianischen Kolonialgeschichte. Erleben Sie einige der bezauberndsten Kolonialstädtchen Brasiliens. Congonhas do Campo, São João del Rei, Tiradentes, Mariane oder Ouro Preto heissen die klingenden Namen. Hier finden die Gäste eine komplette Übersicht barocker Kunst Brasiliens aus dem 17. Jahrhundert.

VIRTUELLER PROGRAMMABLAUF

koloniales brasilien

1. TAG Belo Horizonte – Tiradentes
Abfahrt ab Belo Horizonte Richtung Congohas, wo Sie das weltberühmte Meisterwerk des Künstlers „Alejadinho“ besuchen. Lebensgrosse aus Speckstein geschnittene Skulpturen der zwölf Apostel stehen am Rande der Terrasse, von der man weit ins Landesinnere blicken kann. Anschliessend Weiterfahrt nach São João del Rey und Mittagessen in einem typischen Restaurant der Region. Am Nachmittag Besuch der schönsten und reich verzierten Kirchen dieses Städtchens. Übernachtung in der Pousada Mãe d’Água in Tiradentes.

2. TAG Tiradentes – Ouro Preto
Geniessen Sie den Morgen zur freien Verfügung in diesem schmucken Kolonialstädtchen. Mittagessen in einem typischen Restaurant. Nach einem kleinen durch das malerische Städtchen Weiterfahrt nach Ouro Preto. Seit 1933 steht dieses Städtchen unter Denkmalschutz und wurde 1980 vor der UNESCO zum „Weltkulturerbe“ erklärt. Am Abend fasziniert Ouro Preto vor allem durch die romantische Laternenbeleuchtung seiner mit Kopfstein bepflasterten Gassen und Plätze, so wie durch die anmächligen, rustikalen Restaurants mit der guten Küche von Minas. Übernachtung in der Erstklass-Pousada Mondego.

3. TAG Ouro Preto – Belo Horizonte
Nach dem Frühstück besuchen Sie die Kirche São Francisco de Assis mit ihren bemalten Schnitzereiarbeiten aus Holz und Speckstein und das weltberühmte Mineralogische Museum, in dem Edelsteine aus aller Welt ausgestellt sind. Geniessen Sie das letzte regionale Mittagessen.

Am Nachmittag Weiterreise über Mariana, wo Sie die goldene Kathedrale und die stillgelegte Mine “ Mina da Passagem“ besuchen, bevor Sie nach Belo Horizonte in Ihr Hotel oder zum Flughafen zurückgefahren werden.

Besonderes
Montags sind die Museen geschlossen!

koloniales brasilien1

MÖGLICHE UNTERKÜNFTE

** Pousada Mãe d’Água
pousada mae dagua pousada mae dagua1
Entfernung nach São João del Rei: 11 km
Entfernung nach Belo Horizonte: 180 km
Eröffnung: 1976
Zimmer: 49
Inklusive: Frühstück

Zimmerausstattung:
Ventilator/Heizung, Sat-TV

Hoteldienstleistungen:
Frühstücksraum, Parkplatz

Sport – und Freizeitangebote:
Swimmingpool, Sauna, Spielraum

*** Pousada do Mondego
Pousada do Mondego Pousada do Mondego1
Entfernung nach Belo Horizonte: 98 km
Entfernung zum Aeroporto da Pampulha: 110 km
Entfernung zum Aeroporto de Confins: 140 km
Entfernung nach São João del Rei: 157 km
Eröffnung: 1988
Zimmer: 24
Inklusive: Frühstück

Zimmerausstattung:
Klimaanlage/Heizung, Sat-TV, Minibar, Safe

Hoteldienstleistungen:
Bar, Restaurant, Parkplatz, Breitband-Internet

BEMERKUNG
Eine der schönsten Pousadas im Kolonialstil aus dem 18. Jahrhundert – die stilgerechte Unterkunft innerhalb dieses geschichtsträchtigen Städtchens. Sie liegt im Ortszentrum und bietet dem Gast ein gediegenes Restaurant mit regionaler und internationaler Küche.