Belém das Tor zu Amazonien

Veröffentlicht: 21. September 2008 - 14:28h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:33h | Kategorie: Kulturreisen Naturreisen

Belém, Ilha do Papagaio, Ver-o-peso-Markt, Ilha Mosqueiro, Ilha Marajo

Dauer: 6 Tage / 5 Nächte
Start/Ende: Belém
Durchführung: ganzjährig

Unsere Reise-Idee:
Erleben Sie mit dieser Reise die Höhepunkte rund um die Hauptstadt des Bundesstaates Pará – Belém – die “Stadt der Mango-Bäume” mit all ihren Attraktionen, die traumhaften Inseln Marajó, Mosqueiro und die Papageieninsel. Sie übernachten im besten Hotel von Belém, dem Hotel Hilton. Belém ist im Gegensatz zu Manaus vom Tourismus so gut wie noch gar nicht erschlossen, die Umgebung ist unberührter und ursprünglicher als das Amazonasgebiet um Manaus herum. Deshalb sind wir der Meinung, Belém ist in jedem Fall eine Reise wert ist, vor allem die grösste Flussinsel der Welt, die “Ilha do Marajó”.

VIRTUELLER PROGRAMMABLAUF

Header_Belem_hafen

1. Tag: Belém – Flughafen – Hotel Hilton – Citytour
Am Flughafen in Belém werden Sie abgeholt und in das Hotel Hilton (das beste Hotel in Belém) gefahren. Je nach Ankunftszeit erfolgt noch an diesem Tag eine City-Tour in Belém mit Besichtigung des Museu Goeldi und zum “Centro de Pesquisas“ (Agrarforschungszentrum für die feuchten Tropen, wo Ihnen die Flora und Fauna des Amazonasgebietes erklärt wird. Des Weiteren besichtigen Sie die “Basilica de Nazaré“ und das “Teatro da Paz“. Übernachtung im Hotel Hilton inkl. Frühstück.

2. Tag: Belém – Ilha do Papagaio – Ver-o-peso-Markt – Ilha Mosqueiro
Gegen 4:30 Uhr werden Sie im Hotel abgeholt und zum Hafen gefahren. Von dort aus beginnt die Fahrt zur berühmten Papageieninsel (Ilha de Papagaio), etwa 1 Stunde Fahrzeit. Während des Sonnenaufgangs beobachten Sie das Erwachen von Tausenden Papageien und anderen Vögeln, welche die Insel in alle Richtungen im Flug verlassen. Nach diesem einmaligen Naturschauspiel geht es weiter auf eine kurze Urwaldwanderung. Rückfahrt nach Belém und Transfer in das Hotel. Regionales hölzernes Amazonasschiff mit Bar und Panoramadeck.

Header_Markt4

Gegen 8:30 Uhr kehren Sie in das Hotel zurück und nehmen dort das Frühstück ein. Um 10 Uhr besuchen den “Ver-o-Peso“-Markt (historischer Markt). Im Stadtteil “Bairro do Comércio“ gelegen ist es der am meisten frequentierte offene Markt der Stadt. Inzwischen weltweit berühmt durch seine interessanten und oft skurrilen Produkte und ihrer Verkäufer. Die Entstehung dieses Marktes geht auf das 17. Jahrhundert zurück.

Der Name “Ver-o-peso” bezieht sich auf eine damalige gesetzliche Verpflichtung, die gesamte, zum Verkauf angebotene Ware, von einem Kontrollposten auf das angegebene Gewicht überprüfen lassen zu müssen – beim Posten “Haver-o-Peso“.

Header_Obststand

Direkt am Ufer des Rio Guajará gelegen, ist der “Ver-o-Peso“ Markt heute ein kulturelles Symbol der Stadt und touristischer Mittelpunkt geworden, der als beliebtes Postkartenmotiv des Bundesstaates Pará und sogar Amazoniens weltbekannt wurde. Und hier bekommt man tatsächlich einen umfassenden Eindruck von der Vielfalt des kulturellen Universums der Menschen aus dem Bundesstaat Pará: Hier werden täglich die verschiedensten Arten von frischem Fisch angeboten, tropische Früchte aller Art, alle nur erdenklichen Arten von Gebrauchsartikeln, ornamentale Pflanzen und Blumen, Kunsthandwerk aus allen Teilen des Landes und eine Unmenge der verschiedensten Heilpflanzen und -kräuter, Tee-Extrakte und Salben – manche davon sollen sogar in Liebesbeziehungen hilfreich sein. Alles dargeboten in einer spektakulären Kombination von exotischen Farben, Gerüchen und Geräuschen. Die Verkäufer kommen per Boot und ihr Verkaufsgeschick mit den begleitenden Präsentationen und übertriebenen Gebärden sind bereits den Besuch des Marktes wert!

Am Nachmittag fahren Sie mit dem Auto zur Insel “Mosqueiro“. Diese Insel liegt etwa 82 km von Belém entfernt. Hier finden sich 17 Strände die zum Baden im klaren, sauberen und warmen Wasser des Rio Tapajos einladen. Fahrt im Kleinbus oder Pkw, klimatisierte Fahrzeuge. Bootstour auf dem Rio Tapajos, Sie erkunden auch zu Fuss die Umgebung der Insel. Gegen Abend Rückkehr in das Hotel. Frühstück, Mittagessen und Übernachtung inklusive. Der Abend steht zur freien Verfügung.

3. bis 5. Tag: Belém – Ilha Marajo (2 Nächte)
Um 05:30 Uhr werden Sie im Hotel abgeholt und zum Hafen von Belém gefahren. Von hier aus fahren Sie mit dem Boot zur Ilha Marajo (Fahrtzeit etwa 3,5 Stunden).

Header_Wasserbüffel_Marajo

Die Marajó-Insel, in der Amazonasmündung gelegen, ist mit 48.000 qkm so gross wie die gesamte Schweiz und somit die grösste Flussinsel der Welt. Hier werden Büffel und Rinder in grossen Herden gezüchtet, die man auf den Ausflügen zu sehen bekommt. Savannen bis zum Horizont, Fazendas und Rinderzucht, Urwald und Überschwemmungsgebiete prägen das Bild der Insel. In Marajó gibt es zwei Jahreszeiten: die regenreiche von Januar bis Juni – und die weniger regnerische von Juli bis Dezember. Ausserdem gibt es auf der Insel unzählige Vogelarten. Besonders zu erwähnen ist der “rosarote Löffler“, eine Flamingoart, deren fliegende Schwärme ein unbeschreiblich schönes Bild abgeben. Alligatoren, Piranhas und zahlreiche Schlangenarten kann man auf der Insel auf Ausflügen beobachten.

Nach Ankunft werden Sie Ihr Zimmer in der Fazenda beziehen. Sie übernachten in der Fazenda “Bom Jardim“ oder in der Fazenda do Carmo (je nach Verfügbarkeit). Diese beiden, in der Kolonialzeit erbaute Fazendas verfügen über ein herrschaftliches Wohnhaus, einen grossen Gemeinschaftsraum sowie 7 Schlafzimmer mit drei Toiletten. Ein kleiner Generator versorgt das Gebäude mit Strom.

Während Ihres Aufenthalts auf der Fazenda unternehmen Sie Ausritte zu Pferd und auf Büffeln, Kanu und Kajaktouren auf dem Fluss und Seen zur Vogelbeobachtung und zum Angeln, Jeeptour auf dem Gelände der Farm (nur von August bis Dezember), Photosafaris und Beobachtung der Fauna und Flora, Aktivitäten auf der Farm, Relaxen.

Am 5. Tag erfolgt der Rücktransfer zum Hotel Hilton in Belém nach dem Mittagessen. Rest des Tages zur freien Verfügung.

6. Tag: Belém
Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen, übrige Zeit zur freien Verfügung. Verlängerungstage auf Anfrage möglich.

MÖGLICHE UNTERKÜNFTE

Hotel Hilton
Hotel Hilton Hotel Hilton1
Entfernung zum Flughafen: 20 Minuten
Entfernung zum Stadtzentrum: 1 km

Eröffnung: 1984
Zimmer: 361
Zimmerausstattung: Klimaanlage, Kabel-TV, Video-Anlage, Minibar
Inklusive: Frühstück

Hoteldienstleistungen:
Bar, Restaurant, rauchfreies Restaurant, Parkplatz, Generator, Internetzugang in der Lobby, Breitband-Internet im Zimmer, Hotspot

Sport – und Freizeitangebote:
Gymnastikraum, Swimmingpool, Sauna, Reisebüro

BEMERKUNGEN
Das Hotel liegt in der Stadtmitte – ganz in der Nähe von Shopping, Banken und touristischen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel dem “Ver-O-Peso-Markt“. Es bietet 2 Restaurants mit regionaler und internationaler Küche, 2 Bars, einem Pool.

Fazenda Bom Jardim (Soure)
Wenige Kilometer von “Soure” – und etwa 100 km nördlich von Belém (ca. 4 Std.), bietet dem Besucher die Möglichkeit, eine authentische marajoarische Fazenda kennen zu lernen und an verschiedenen täglichen Aktivitäten teilzunehmen. Auf den 3.300 ha Farmgelände werden Zebu-Rinder, Büffel und Pferde in einer naturbelassenen Umgebung gezüchtet.

Zimmer:
3 gemütliche Zimmer mit Etagenbad, und 4 einfache Zimmer mit eigenem Bad im Nebenhaus.

Zimmerausstattung:
Alle Zimmer sind mit einem Moskitonetz ausgestattet.