Das andere Rio de Janeiro

Veröffentlicht: 13. September 2008 - 14:14h | Aktualisiert: 15. September 2013 - 13:33h | Kategorie: Städtereisen

7 Tage Rio de Janeiro

Dauer: 7 Tage / 6 Nächte
Start/Ende: Rio de Janeiro
Durchführung: ganzjährig

Unsere Reise-Idee:
Sie suchen das Besondere in der „Cidade Maravilhosa“. Sie möchten Rio mal etwas anders erleben. Besonders, wenn Sie ein Liebhaber tropischer Natur sind, bieten wir Ihnen mit diesem Programm die Stadt Rio und ihre Umgebung in all ihrer einmaligen tropischen Schönheit.

VIRTUELLER PROGRAMMABLAUF

Das andere Rio

1. Tag: Ankunft in Rio de Janeiro
Am Flughafen in Rio de Janeiro werden Sie abgeholt und in das Hotel Exelsior (4 Sterne) gefahren. Sehr schönes Hotel direkt an der Avenida Atlantica. Von der Dachterrasse aus (Pool) haben Sie einen traumhaften Blick auf den Strand von Copacabana.
Übernachtung im Hotel Exelsior oder Hotel Sofitel Rio Palace, Basis 1 Doppelzimmer mit Frühstück.

2. Tag: Rio de Janeiro – Zuckerhut (1/2 Tagesausflug)
Geniessen Sie den Morgen zur freien Verfügung in der pulsierenden heimlichen Hauptstadt Brasiliens. Nach dem Mittagessen werden Sie vom Hotel in den Stadtteil Urca gefahren, am Fuss des Zuckerhutes. Nach einem Spaziergang durch das ruhige Villenviertel mit Ausblick auf den Yachthafen und einem Rundweg am Meer entlang, mit herrlicher Aussicht auf den Praia Vermelha, geht es mit der Seilbahn auf Rios berühmtesten Felsen. Der „Pão de Açúcar“ (396 m hoch), zusammen mit dem kleineren Berg „Morro da Urca“ (217 m hoch), ist Rios bekanntestes Wahrzeichen; ein massiver Granitquader direkt an der Einfahrt zur Guanabara-Bucht. Ohne die Strände von Botafogo, Flamengo und Copacabana aus seiner Vogelperspektive betrachtet zu haben, verlässt kaum ein Gast diese wunderschöne Stadt. Der Zuckerhut bietet auf der einen Seite einen unvergleichlichen Blick auf die Skyline von Rio, auf der anderen auf die sich sanft entfaltenden Berge von Niterói und die Weite des offenen Meeres, durchzogen von tropischen Inseln. Im Abendsonnenschein zieht die schönste Stadt der Welt hier alle Register ihres sprühenden Charmes! Rückkehr zum Hotel.

Am Abend ein erstklassiges Churrasco im Restaurant Porcão im Stadtteil Ipanema in der Rua Barão da Torre. Danach steht eine Sambashow in Leblon auf dem Programm oder wahlweise Besuch einer Bar mit Live-Musik bekannter brasilianischer Künstler. Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl.

3. Tag: Rio de Janeiro – Corcovado (1/2 Tagesausflug)
Gleich morgens fahren Sie auf den 710 m hohen Corcovado-Berg mit seiner gigantischen Christusstatue, die – fast von überall sichtbar – schützend ihre Arme über die Stadt, ihre Bewohner und Besucher ausbreitet. 38 m hoch erhebt sich die Figur des Erlösers (portugiesisch „Cristo Redentor“), mit einem Gesamtgewicht von 1.145 Tonnen. Aus der Höhe ein fantastischer Blick auf den Zuckerhut, die Guanabara-Bucht, die Stadtteile Botafogo, Ipanema, Leblon und Lagoa sowie auf die bizarren Berge, an denen der Tijuca-Nationalpark ausläuft. Der Corcovado liegt inmitten des 33 km2 grossen Nationalparks Tijuca, der im Anschluss besucht wird.

Der Park, grösster Stadtwald der Welt, steht seit 1992 unter Naturschutz. Eine Vielfalt von Flora und Fauna des Atlantischen Regenwaldes kann hier auf leichten Spaziergängen beobachtet werden. Kleinere und grössere Wasserfälle laden zur Meditation oder auch zu einer erfrischenden Dusche ein. Aussichtspunkte wie die Vista Chinesa bieten atemberaubende Blicke auf die Berge, Buchten und dazwischen eingebettete Stadtteile von Rio. Aus dem Wald geht es direkt in den Botanischen Garten.

Auf 141 Hektar sehen Sie in friedvoller Atmosphäre 8200 Pflanzen- und Blumenarten aus Brasilien und anderen Ländern, darunter Orchideen und fleischfressende Pflanzen, Seerosen und Bromelien. Mit all den starken Eindrücken von Rios unvergleichlicher Natur geht es am späten Nachmittag zurück ins Hotel. Rest des Abends zur freien Verfügung der Gäste.
Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl.

4. Tag: Rio de Janeiro – Kaffeefazenda (Ganztagesausflug)
Kommen Sie mit auf einen Ausflug entlang der Kaffeeroute und tauchen Sie ein in ein Brasilien der Kaffeebarone und des braunen Goldes. Fahrt in das Tal des Kaffees nach dem Frühstück. Die Fazenda „São João da Prosperidade“ welche zwischen 1820 und 1830 erbaut wurde, stellt ein Anwesen im Kolonialstil dar und ist gänzlich restauriert. Stopp für ein Mittagessen (Imbiss) machen Sie auf dem Weg zur „Cachoeira“ Farm, die kürzlich erst fertig renoviert wurde und ihren kolonialen Architekturstil aus dem Ende des 17. Jahrhunderts beibehielt. Heutzutage ragt die Farm als Produktionsstätte des köstlichen Cachaças (dem brasilianischen Nationalgetränk) namens „Roçinha“ heraus. Anschliessend Rückkehr nach Rio de Janeiro.
Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl.

5. Tag: Rio de Janeiro – Stadtzentrum – Santa Tereza
Geniessen Sie den Morgen zur freien Verfügung für Einkäufe, sportliche Aktivitäten am Strand oder zum Faulenzen. Am frühen Nachmittag lernen Sie auf einem Spaziergang das historische Zentrum Rio de Janeiros kennen. Sie werden begleitet von einem deutschsprachigen Reiseführer mit Spezialkenntnissen in Architektur und Geschichte und besichtigen u.a. den Konvent Santo Antônio, die Praça Tiradentes, die Rua Luis de Camões und Avenida Passos mit architektonischen Kostbarkeiten unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen. Zeit für eine Tasse Kaffee oder Tee haben Sie in dem wunderschönen Art-Decó-Restaurant der traditionsreichen Confeitaria Colombo. Danach Fahrt mit der über 130-jährigen, im Originalzustand erhaltenen Strassenbahn hinauf nach Santa Teresa, ins romantische Künstlerviertel Rios. Im Museum Chácara do Céu sind sehenswerte Werke aus Brasiliens Kolonialepoche, der Sklavenzeit, und Exponate Moderner Kunst ausgestellt. Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl.

das andere rio_parati

6. Tag: Rio de Janeiro – Paraty (Costa Verde)
Nach dem Frühstück werden Sie ganz früh im Hotel abgeholt. Transfer von Rio de Janeiro nach Paraty (etwa 3 Stunden). Um 11 Uhr beginnt eine etwa 6-stündige Schooner-Tour durch die Bucht von Paraty und den umliegenden Inseln inkl. Mittagessen an Bord. Im Anschluss Check-In in der landestypischen Pousada „Porto Imperial“ (3 Sterne), direkt in der historischen Altstadt gelegen. Sie sehen alle wichtigen Highlights dieser harmonischen Architektur des 18. Jahrhunderts und haben genügend Zeit für Fotos und Videos. Abend zur freien Verfügung.
Übernachtung in der Pousada Porto Imperial im Standardzimmer mit Frühstück.

7. Tag: Paraty – Trindade – Guarani-Indios
Nach dem Frühstück besuchen Sie in Begleitung eines Funktionärs der Indianerbehörde FUNAI ein Dorf der Guarani-Indios und erhalten einen Einblick in die aktuelle soziale und wirtschaftliche Lage dieses einst reichen und mächtigen Stammes. Empfehlenswert ist eine fakultative Spendenaktion in Form von Erwerb des indianischen Kunsthandwerkes, das gleichzeitig als Souvenir dienen kann. Nach einer kurzen Weiterfahrt zum Fischerort Trindade haben Sie Zeit zum Baden an einem der dortigen Traumstrände sowie zum Geniessen grosszügiger Portionen fangfrischer Meeresfrüchte.
Am Nachmittag Transfer nach Rio zum Flughafen bzw. Anschlussprogramm.

MÖGLICHE UNTERKÜNFTE

*****Sofitel Rio de Janeiro
Sofitel Rio Sofitel Rio1
Entfernung zum Nationalen Flughafen Santos Dumont: 10 km
Entfernung zum Internationalen Flughafen Galeão Antonio Carlos Jobim: 25 km
Eröffnung: 1979 (2007 renoviert)
Zimmer: 388

Zimmerausstattung:
Alle Zimmer sind mit privatem Bad mit WC und Bad oder Dusche, Klimaanlage, Telefon, Fernseher, Radio, Mini-Kühlschrank und Safe ausgestattet.

Hoteldienstleistungen:
Bar, Restaurant, Nichtraucher-Zimmer, Parkplatz, Breitband-Internet Hotspot, Strand-Accessoires, Tiere werden akzeptiert, Währungsumtausch, 24-Stunden Room-Service

Sport – und Freizeitangebote:
2 Pools auf dem Dach (für Morgen- und Abendsonne), Fitness-Sauna- und Massage-Einrichtungen, Beauty-Salon, Playground, Boutiquen, Blumengeschäft. Direkter Zugang zu einem Shopping-Center vom Hotel aus

BEMERKUNGEN
Beste Hotels 2008 – Guia Quatro Rodas-Preis: Hotel des Jahres
Zusammenzufassen, was es in Rio an bester Hotellerie gibt, klingt fast nach Übertreibung. Aber das Luxushotel der ACCOR-Kette kann sich rühmen, einen solchen „Exzess“ in seinem Curriculum zu vereinen. Angefangen mit seiner Lage, einem ruhigen Streifen des Strandes vor dem Fort von Copacabana – nur wenige Schritte vom Arpoador-Strand entfernt, auf dem Weg nach Ipanema. Zum Relax verfügen die Gäste über einen Pool mit Morgensonne, und einen andren mit Nachmittagssonne – letzterer ist geradezu ideal, um einen besonderen Luxus dieses Hotels geniessen zu können: einen tropischen Sonnenuntergang mit dem Zuckerhut im Hintergrund. Darüber hinaus gewann das komplett renovierte Restaurant des Hotels, das „Pré Catelan“, vom Guia Brasil 2008 die höchste Auszeichnung: die begehrten 3 Sterne!

****Windsor Excelsior Copacabana
Excelsior Copacabana_quer Excelsior Copacabana1
Entfernung zum Nationalen Flughafen Santos Dumont: 9 km
Entfernung zum Internationalen Flughafen Galeão Antonio Carlos Jobim: 27,5 km
Entfernung zum Zuckerhut: 3,5 km
Entfernung zum Shopping Rio Sul: 1,5 km
Eröffnung: 1950
Zimmer: 233

Zimmerausstattung:
Alle Zimmer sind mit privatem Bad mit WC und Bad oder Dusche, Klimaanlage, Telefon, Fernseher, Radio, Mini-Kühlschrank und Safe ausgestattet.

Hoteldienstleistungen:
Restaurant, Bar, Pool auf dem Dach mit Snack-Bar mit Aussicht aufs Meer und die Copacabana, Nichtraucher- und Behindertengerechtes-Zimmer, Parkplatz, Breitband-Internet Hotspot, Strand-Service, 24-Stunden Room-Service

Sport – und Freizeitangebote:
Swimmingpool, Fitness- und Sauna-Einrichtungen

Pousada Porto Imperial
Pousada Porto Imperial Pousada Porto Imperial1
Entfernung nach Rio de Janeiro: 235 km
Entfernung nach São Paulo: 300 km
Entfernung ins Zentrum von Paraty: mitten drin
Eröffnung: 1978
Zimmer: 51

Zimmerausstattung:
Privatem Badezimmer, Klimaanlage, Sat-TV, Safe, Minibar

Hoteldienstleistungen:
Bar, Coffee-Shop, Parkplatz, Breitband-Internet

Sport – und Freizeitangebote:
Pool im Innenhofgarten, Spielesalon und Tennisplatz

BEMERKUNGEN
Das historische Gebäude der Pousada, komplett renoviert, liegt mitten im Stadtzentrum von Paraty, unweit von Restaurants und Galerien. Der wunderschöne Garten des Hotels bezaubert mit seinen typischen Pflanzen der brasilianischen „Mata Atlantica“.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Steinmauern, die Gestaltung der Fenster und Türen, die Winkel und Räume, die den Gast auf eine Reise in die Vergangenheit entführen.
Hier findet der Gast eine Sammlung typischer Stücke aus der Kulturwelt Brasiliens: Keramiken, Tapisserien, Möbel im Kolonialstil, Antiquitäten und vieles mehr. Die Künstler aus Paraty sind durch viele der Bilder vertreten, welche die Innenräume des Gasthofes schmücken.