Brasilianischer Strand zum zweiten Mal in Folge zum schönsten der Welt gekürt

Veröffentlicht: 21. Februar 2015 - 17:01h | Aktualisiert: 21. Februar 2015 - 17:03h | Kategorie: Brasilien Reise-News

playa desiertaDer Praia do Sancho ist zum zweiten Mal in Folge zum schönsten Strand der Welt gewählt worden. Der paradiesische Küstenabschnitt auf der Insel Fernando de Noronha im Nordosten Brasiliens beeindruckt die Besucher unter anderem durch seine abgeschiedene Lage, seinen feinen, nahzu weißen Sand und dem türkis-farbenen Meer.

Ausgewählt wurde der Strand von den Internauten, die über die Online-Agentur TripAdvisor über den „Travellers‘ Choice 2015“ abgestimmt haben. Dabei zauderten sie nicht mit Attributen wie “paradiesisch”, “magisch”, “fantastisch” und “Naturwunder” bei der Beschreibung des Praia do Sancho.

Der ist Teil des Archipels Fernando de Noronha, das unter Schutz steht und jährlich tausende Touristen anzieht. Der Praia do Sancho selbst liegt dabei zwischen mit Sträuchern und Bäumen bewachsenen Hügeln, malerischen Buchten und vor zum Teil steil abfallenden Felswänden. Während auf einer dieser „falésias“ der „Mirante dos Golfinhos“ eine atemberaubende Aussicht auf die Buchten und das Meer gewährt, sind vom Strand aus zwei Wasserfälle zu sehen, die sich in der Regenzeit über die Felsen herunter ergießen.

Ein kleines Abenteuer bietet der Landweg zu dem einsamen Strand. Er führt über Pfade und Klettersteige die felsigen Wände hinunter. Erreicht werden kann das natürliche Kleinod jedoch ebenso über das Meer. Möglich sind in der Bucht mit ihrem kristallklaren Wasser ebenso Tauchgänge zwischen den Korallenriffen. Beachten müssen die Besucher allerdings, dass die Region ein ökologisches Schutzgebiet ist. Zur Zeit der Eiablage der Meeresschildkröten ist deshalb beispielsweise ein Strandbesuch zwischen 18 und sechs Uhr morgens verboten.

Der Bilderbuchstrand inmitten einer einzigartigen und nahezu unberührten Naturkulisse steht auch bei den Brasilianern auf der Wunschliste der Reiseziele ganz oben, wie das brasilianische Tourismusministerium bei einer Umfrage 2012 herausfand.