Per Zug atemberaubende Landschaften Brasiliens erkunden

Veröffentlicht: 1. Mai 2015 - 10:14h | Aktualisiert: 1. Mai 2015 - 10:17h | Kategorie: Brasilien Reise-News

Trem das MontanhasBrasilien kann auf viele Arten erkundet werden. Eine Möglichkeit sind Fahrten mit historischen Zügen. Um diese bekannter zu machen und den Touristen einen besseren Service anzubieten, ist das Projekt “Trem é Turismo“ (Zug und Tourismus) gegründet worden. Es umfasst 20 Strecken, die besondere Zugfahrten durch die verschiedensten Landschaften Brasiliens bieten.

Vorgestellt wurde das Projekt bei der “World Travel Market Latin America“, die jährlich in São Paulo stattfindet, mit einem eigenen Stand. Auch wenn es in Brasilien kein ausgeprägtes Zugnetz gibt, werden dennoch einige Strecken für Touristen angeboten. So umfasst das Projekt unter anderem den Trem do Forró, der von Recife aus (Pernambuco) bis nach Santo Agostinho geht. Begleitet wird die 42 Kilometer lange Fahrt von animierender Forró-Musik und Informationen über die Kultur des Nordostens Brasiliens.

An den Bahnhöfen in Recife und Santo Agostinho wird zudem mit einem kleinen Kunsthandwerkermarkt aufgewartet, an dessen Buden artesanate der Region erstanden werden können. Auch die Dekoration der Wagons erinnert an die Landschaft, die Kultur und die Menschen Pernambucos.

Eine Strecke von 49 Kilometern bietet der “Trem das Montanhas Capixabas“, der von Viana bis nach Araguaia durch die atemberaubende Bergwelt des Bundesstaates Espírito Santo führt.

Mit einer historischen Lok wartet der “Trem das Águas“ auf, der in São Lourenço im Bundesstaat Minas Gerais abfährt. Während der 40-minütigen Fahrt erfahren die Passagiere jede Menge Wissenswertes über die Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten, bevor der Zug in Soledade de Minas einfährt, wo mit kulinarischen Köstlichkeiten und Artesanato aufgewartet wird.

Eine “Maria Fumaça”, Dampflok, führt ebenso den nostalgischen “Trem da Moita Bonita“ von Paraguaçu im Bundesstaat São Paulo an. Weitere Beispiele sind der “Trem do Vinho“ in Rio Grande do Sul, der “Trem dos Imigrantes“, der die Strecke des Ramal Ferroviário dos Imigrantes in São Paulo zurück legt und der “Trem dos Ingleses“ in Paranapiacaba (São Paulo). Die Fahrten dauern je nach Strecke zwischen 25 Minuten und mehreren Stunden und werden in der Regel an den Wochenenden und Feiertagen angeboten.

Weitere Brasilianische Bahnstrecken finden Sie hier!