Die besten Weinregionen Brasiliens

Veröffentlicht: 20. Juli 2017 - 11:22h | Aktualisiert: 20. Juli 2017 - 11:23h | Kategorie: Brasilien Reise-Tipps

Brasilien – damit verbinden viele vor allem Samba, weisse Strände, Fussball und Lebenslust. Seit einigen Jahren ist Brasilien aber auch dabei, sich einen Namen als Weinland zu machen. Seit 2010 gibt es dort riesige Rebflächen, 2016 waren es rund 85’000 Hektar. Laut einer Statistik des Wine Institute in Kalifornien liegt Brasilien bereits auf Platz 15 der weltweit grössten Weinproduzenten. Das Land verfügt in einigen Regionen über beste Voraussetzungen für den Weinbau. Nach Chile und Argentinien ist Brasilien heute das drittwichtigste Weinland Südamerikas, seine Weine sind im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Serra Gaúcha und Vale do Vinhedos

Die beste und berühmteste Weinbauregion Brasiliens ist die Serra Gaúcha im Süden des Landes. Vor allem deutsche und italienische Einwanderer haben diese Region geprägt – was nicht zuletzt an den dort produzierten Weinen erkennbar ist. Die meisten der hiesigen Sorten tragen italienische Namen, weshalb die Gegend auch gern als „Little Italy“ bezeichnet wird. Bekannt geworden ist die Region vor allem durch das Vale do Vinhedos, das Tal der Weinberge. Dort wachsen die Reben an steilen Hängen auf einer Höhe zwischen 400 und 600 Metern. Das Klima ist mild und feucht, was die Weinreben prächtig gedeihen lässt; eine künstliche Bewässerung ist nicht notwendig. 2007 hat die Europäische Union das Anbaugebiet der Serra Gaúcha als zertifizierte Appellation anerkannt, 2013 gab es in der Region bereits über 750 Weingüter. Der Geschmack der Weine ist von frischen Aromen und einer fruchtigen Tiefe geprägt. Kenner schätzen die perfekte Balance zwischen Süsse und sanfter Säure. Zur Weinlese im Süden des Landes reisen mittlerweile jährlich zehntausende Touristen an.

Überblick:

  • Rebfläche: 8’000 Hektare/Vale do Vinhedos 2’100 Hektare
  • Produktion von knapp 90 Prozent des brasilianischen Qualitätsweines
  • Rebsorten – zu 77 Prozent rote Sorten: Merlot, Pinot Noir, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon
  • Weisse Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Riesling, Grauburgunder

Vale do São Francisco

Das vielleicht erstaunlichste Weinbaugebiet der Welt ist das Vale do São Francisco. Das Tal liegt im Nordosten des Landes am 8. Breitengrad und ist damit das äquatornächste Weingebiet der Welt. Dort ist es auf einer Höhe von 366 Metern ganzjährig sehr heiss und es fällt kaum Niederschlag. Eigentlich sind das ziemlich schlechte Voraussetzungen für den Weinbau. Dennoch findet er in dieser Region seit 2003 statt – unter unglaublich herausfordernden Bedingungen. Das sehr trockene Klima macht eine ausgeklügelte Bewässerung erforderlich. Dank der Einführung eines modernen Bewässerungssystems sind heute zwei bis drei Ernten pro Jahr möglich.

Überblick:

  • Weltweit äquatornächste Weinregion
  • Erstes Weingut der Region: Vini Brasil
  • Rebsorten: Syrah, Chenin Blanc und verschiedene Muskatweine

Campanha und Serra do Sudeste

Die Region im Süden des Landes, nahe der Grenze zu Uruguay, ist eine der jüngeren Anbaugebiete. Seit den 1980er-Jahren gilt Campanha aufgrund seines gemässigten Klimas und der warmen Sommer als eines der begünstigtsten Weinbaugebiete der Welt. Die Weine sind vergleichbar mit denen aus Madiran in Frankreich – sie sind kraftvoll und haben eine gewisse Süsse. In Campanha werden neben französischen Rebsorten hauptsächlich portugiesische Sorten angebaut.

Überblick:

  • Höhenlage zwischen 200 und 450 Metern
  • Rote Rebsorten: Merlot, Cabernet Sauvignon, Periquita, Pinot Noir, Gamay
  • Weisse Rebsorten: Chardonnay, Gewürztraminer, Riesling, Sauvignon Blanc

Planalto Catarinense/Santa Catarina

Santa Catarina im Süden des Landes ist einer der wohlhabendsten Bundesstaaten Brasiliens. Das Hochplateau befindet sich nördlich der Serra Gaúcha, die Weingärten liegen teilweise auf 1’400 Metern Höhe. In dieser Region werden circa sechs Prozent des brasilianischen Weins produziert. Auf den Weingütern Santa Catarinas werden die Trauben noch von Hand geerntet – wie fast überall in Brasilien. In seltenen Fällen gelingt sogar die Produktion von Eiswein. Dieser Wein gilt als König der Süssweine, denn die Ernte der Trauben ist besonders anspruchsvoll.

Überblick:

  • Rote Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Tempranillo, Syrah, Touriga Nacional
  • Weisse Rebsorten: Sauvignon Blanc, Chardonnay, Moscato Giallo
  • Gelegentlich Eisweine