Brasilien mal anders – Road trippin‘ am Zuckerhut

Veröffentlicht: 17. Februar 2014 - 23:40h | Aktualisiert: 17. Februar 2014 - 23:40h | Kategorie: Brasilien Reise-News

verkehr-rioUm Brasilien möglichst fern der üblichen Touristen-Routen zu erleben, entscheiden sich immer mehr Urlauber für Autoreisen quer durchs Land. Bei dieser Art des Reisens trifft Abenteuer auf große Freiheit: Den Hauch von Unabhängigkeit in der Nase, werden vor allem Großstädter auf die brasilianischen Straßen gelockt. Dabei vergessen viele, dass diese oft unberechenbar sind. Solange Sie sich jedoch im Vorfeld über die Anforderungen und Gefahren von Autoreisen in Brasilien informieren, steht dem Road-Trip nichts im Wege. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich am besten für die Reise wappnen.

Den Wind im Gesicht, das Lenkrad in der Hand, die brasilianische Sonne knallt vom Himmel, und der heimische Alltagsstress rückt plötzlich in weiter Ferne. Bei so viel Urlaubsfeeling will man am liebsten jede Sorge über Bord werfen und auf den brasilianischen Straßen gen Sonnenuntergang fahren. Bevor man jedoch die Abfahrt in die Freiheit wagt, sollte man sich über ein paar Dinge bezüglich des brasilianischen Verkehrs und der Sicherheit von Autos und Straßen informieren.

Tipps und Tricks für Autoreisende

  • Fahrerlaubnis: Als Tourist braucht man zum Autofahren generell nur einen gültigen deutschen, schweizerischen oder österreichischen Führerschein. Zusätzlich dazu sollte man jedoch immer einen Identitätsnachweis mitführen, wie zum Beispiel den Reisepass. Mehr rund ums Thema Führerschein können Sie bei unseren Reisetipps hier nachlesen.
  • Verkehrssystem: Das öffentliche Verkehrssystem in Brasilien hat mit dem Schweizerischen nur wenig gemein. Die Straßen in den Städten sind meist überfüllt, da das Auto Transportmittel Nr. 1 ist. Außerhalb der Städte sieht das etwas anders aus. Hier sind jedoch Straßenschäden und Schlaglöcher keine Seltenheit. Falls Sie mit Kindern reisen, sollten Sie daher dringend einen Kindersitz aus der Heimat mitbringen. Auch wenn in Brasilien seit einigen Jahren ebenfalls Kindersitzpflicht gilt, weichen die Sicherheitsbestimmungen teilweise deutlich vom europäischen Standard ab. Zudem verfügt nicht jeder Leihwagen auch automatisch über Kindersitze. Falls Sie vor Abreise also noch kurzfristig auf Nummer sicher gehen wollen, finden Sie bei Online-Portalen wie baby-walz.ch eine große Auswahl an geprüften Produkten.
  • Autovermietung: Verschiedene Mietautofirmen finden Sie generell an jedem Flughafen. Wie schon in der Rubrik Reisetipps erwähnt, sollten Sie sich vor dem Anmieten jedoch unbedingt über die jeweilige Treibstoffart Ihres Fahrzeugs informieren. Neben Benzin und Diesel wird in Brasilien nämlich auch das aus Zuckerrohr gewonnene Äthanol verwendet, das in Europa zurzeit noch umstritten ist.

Zur weiteren Vorbereitung einer Autoreise durch Brasilien lohnt es zusätzlich einen Blick auf die Reisehinweise des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten zu werfen. Neben den aktuellen Bestimmungen zum Autofahren in Brasilien finden Sie dort auch noch mal alle wichtigen allgemeinen Infos zum Reisen in Brasilien zusammengefasst. Wir wünschen gute Fahrt und viel Spaß in der brasilianischen Sonne!